MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Portal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 degado
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 752

germany.gif
BeitragVerfasst am: 4/3/2008, 20:59  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Andreas Dorow hat folgendes geschrieben:
Zitat:
mit denen man sich den "frischen" Saft selbst herstellen kann und wahrscheinlich auch noch preiswerter.

Bei uns kostet eine Ananas 1,99 €.
Da du 2 brauchen würdest wärst du bei ca. 4€.
Prost.

Selbst herstellen für 4€, die ganze Arbeit?
Es gibt welche die machen das, die Mehrheit sicherlich nicht.
Die haben wenig Zeit und können rechnen.


Andreas


Als Diabetiker kann man sich sehr schnell VERRECHNEN. Deshalb den Arzt fragen - vielleicht kennt er auch schon die neueren medizinischen Empfehlungen - und danach kann man sich entscheiden.
Persönlich kenne ich auch den Unterschied im Begriff "FRISCHE". Die "Dose" oder ähnliches ist in meinen Augen nur ein billiger und unzureichender Ersatz.
   VerstecktPersönliche Gallerie von degadoBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 User gelöscht
Gast






BeitragVerfasst am: 4/3/2008, 21:08  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

detektiv007 hat folgendes geschrieben:
Persönlich kenne ich auch den Unterschied im Begriff "FRISCHE". Die "Dose" oder ähnliches ist in meinen Augen nur ein billiger und unzureichender Ersatz.


Du weißt, dass Ananas nicht bei uns wächst und reift.
Und ich weiß, dass dieser Saft fruchtiger schmeckt als das, was ich selbst aus so genannten "frischen" Ananasfrüchten pressen kann.

Generell gebe ich Dir Recht; hier allerdings muss ich den MayaVita-Leuten zustimmen. (Nein, ich bin nicht eingetragen und bekomme auch keine Extra-Dosen dafür. Wink)

Gudrun.
   Online
 degado
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 752

germany.gif
BeitragVerfasst am: 4/3/2008, 22:00  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Gudrun Schrank hat folgendes geschrieben:
detektiv007 hat folgendes geschrieben:
Persönlich kenne ich auch den Unterschied im Begriff "FRISCHE". Die "Dose" oder ähnliches ist in meinen Augen nur ein billiger und unzureichender Ersatz.


Du weißt, dass Ananas nicht bei uns wächst und reift.
Und ich weiß, dass dieser Saft fruchtiger schmeckt als das, was ich selbst aus so genannten "frischen" Ananasfrüchten pressen kann.

Generell gebe ich Dir Recht; hier allerdings muss ich den MayaVita-Leuten zustimmen. (Nein, ich bin nicht eingetragen und bekomme auch keine Extra-Dosen dafür. Wink)

Gudrun.


Das trügerische bei den Herstellungen aus der Industrie ist, dass sie Geschmacksrichtungen erzeugen, an die sich der Verbraucher gewöhnt. Der frisch gepresste Saft weicht von diesem Geschmacksmuster gewöhnlich ab.
Ein typisches Beispiel dafür sind Apfelsäfte. Der industriell hergestellte Saft schmeckt gegenüber dem frisch gepressten Saft völlig anders. Dieses Beispiel kann man formal auf alle Fruchtsäfte übertragen.
Wir haben diese Erscheinung auch bei industriell hergestellten Gewürzmischungen. Und so könnte man Schritt für Schritt auch viele andere Beispiele anführen.

Im Prinzip geht es im konkreten Fall um unterschiedliche Ansichten zur Ernährung eines Diabetikers. Es gibt alte medizinische Lehrmeinungen und neue medizinische Lehrmeinungen, welche von den alten medizinischen Lehrmeinungen abweichen oder welche im Widerspruch dazu stehen.
Wenn neue Lehrmeinungen von "Frische" sprechen, dann brauchen wir über "Büchsen" nicht mehr diskutieren, denn darin kann objektiv keine "Frische" enthalten sein.
Allerdings ist jeder Mensch für sich selbst verantwortlich und er muss entscheiden, was er für richtig erachtet und konsumieren will.
   VerstecktPersönliche Gallerie von degadoBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 User gelöscht
Gast






BeitragVerfasst am: 4/3/2008, 22:13  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@detektiv007
Du hast ja Recht, allerdings frage ich mich, woher Du wirklich frische, nicht vorzeitig gepflückte und nachgereifte und damit ihrer wichtigen Inhaltsstoffe beraubten Ananas-Früchte hier in Deutschland herbekommen willst.
Wenn ich mich recht erinnere, gibt es in dem MayaVita-Saft keine Geschmacksverstärker oder ähnlichen Müll.
Vielleicht findest Du mal was zur Dosen-Konservierung? Ich bin jetzt zu faul.

Gudrun.
   Online
 degado
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 752

germany.gif
BeitragVerfasst am: 4/3/2008, 22:31  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi Gudrun,

willst Du mich jetzt zur Arbeit verdonnern? Embarassed

Du hast natürlich Recht, auch das Obst im Regal ist bestimmten Bedingungen unterlegen. Aber hier geht es eigentlich wesentlich nur um die Menge der tatsächlich vorhandenen Inhaltsstoffe.
Was mich eigentlich etwas ärgert ist, dass jeder industrielle Erzeuger in irgendeiner Art und Weise versucht Zielgruppen anzusprechen, um damit sein Geschäft anzukurbeln. Im konkreten Fall weicht er aber mit seiner Werbung von neueren medizinischen Erkenntnissen ab und suggeriert eine Unbedenklichkeit, welche eigentlich fraglich ist.
So wäre die aktuelle Situation bei diesem Ananas-Saft aus der "Büchse"! Rolling Eyes

D.
   VerstecktPersönliche Gallerie von degadoBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Uservorstellung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben


Thomas Heisterkamp

Ralf Bierwirth

Georg Belsky

Brigitte Strottner
  
 Wissenzugeld
Treues Forenmitglied


Alter: 57
Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beiträge: 779

germany.gif
BeitragVerfasst am: 6/3/2008, 20:13  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo,

warum MayaVita sich für Dosen als Verpackung entschieden hat ist sehr einfach zu beantworten. Die Dosen bestehen aus Weißblech (nicht aus Alu!!) und sind innen unlackiert. Nur diese Art der Verpackung erlaubt es, Ananasaft ohne irgendwelche Zusätze haltbar zu machen. Es ist also keine Frage ob Dose oder Glasflasche bzw. Tertapack, sondern ob Zusatzstoffe oder nicht.

Mit sind Säfte jedenfalls ohne Zusätze lieber. Da bezahl ich gern mal ein paar Cent mehr.

LG Rüdiger
Waage Geschlecht:Männlich Tiger OfflinePersönliche Gallerie von WissenzugeldBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Keine Creme, Keine Pillen, kein Saft,... Robert Sebald Werbeforum für Internet Angebote 0 27/10/2013, 13:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aloe Vera Saft! Die Unterschiede? Ralf Eckmann Ich hab' da mal 'ne Frage 34 1/5/2012, 12:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Aus für den XanGo Saft in der EU Hartmut Schulz Nützliche Urteile – Gut zu Wissen 20 25/8/2010, 15:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wir brauchen kein MLM Saft aus dem Au... Lieber Opa Fachwissen Ernährung, Gesundheit, Wellness 12 25/1/2010, 22:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der natürlichste Saft den ich kenne! Andreas Dorow MayaVita GmbH 2 6/3/2009, 08:49 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::