MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Portal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 volkerh
BranchenExperte


Alter: 54
Anmeldungsdatum: 22.02.2009
Beiträge: 643

germany.gif
BeitragVerfasst am: 13/7/2009, 15:07  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo,

ich weiss ja nicht, ob jemand der Wiederspruch auffällt. Angeblich wurden weniger als 4% des Umsatzes über MLM gemacht. Die 95% der Kunden wurden also direkt durch MayaVita aquiriert, was ich persönlich nicht glaube.

Nun fallen von den 4% die Provisionszahlungen weg, und durch spart MayaVita. Mathematisch sicher nicht viel, nehmen wir mal an, dass kann nur deutlich weniger als 1% des Umsatzes sein. Trotzdem kann der Preis pro Dose durch diese Maßnahme gesenkt werden, um wieviel Prozent.

Traffic- Kosten fallen auch nur an, wenn die Networker etwas unternehmen, aber gerade dieses wurde doch angezweifelt. Ausserdem sind die Partnerseiten fertig, damit sicher finanziert, und verursachen damit weniger Kosten als angenommen. Vorfinanzierung der Ware? Zahlen die Händler, mit denen alles besser läuft, denn per Vorkasse? Außerdem trifft dieses ja auch nur zu, wenn über die Strukturen Umsatz gemacht wird.

Herr Tröger, verstehen Sie mich nicht falsch. Ich kann Ihren Schritt durchaus verstehen, denke auch, das ein Strukturvertrieb nur sehr schwer zu steuern ist. Zu schnelles Wachstum ist da auf lange Zeit gesehen genauso schlimm, wie zu langsames. Aber sie haben den Networkern gegenüber in der Vergangenheit Zusagen gemacht. Wenn Sie also die Neuaquise über die MLM- Networker einstellen, kann ich das verstehen, aber dann finden sie die Strukturen ordnungsgemäß ab, und nicht in einer "Nacht und Nebel"- Aktion. Auch wenn Sie in den Verträgen wahrscheinlich die notwendigen Klauseln hatten, kann ein Normal- Networker die kaum verstehen. Der ist entsprechend ihrer Zusagen von einer lebenslangen Provision ausgegangen. Dabei ist es unerheblich, ob das 2 Euro pro Monat oder 2.000 Euro sind. Die Networker haben sich an die Bedingungen gehalten.

Und ein Teil der Kunden, mit denen Sie heute so erfolgreich arbeiten, werden wohl in unteren Bereichen Strukturen stecken, denn nur so machen die Zahlen doch einen Sinn. Die machen jetzt enormen Druck auf Sie, um den Preis zu senken, was Sie nicht im gewünschten Umfang können, da Sie ja die Provisionen bedienen müssen. Nur so geht doch die ganze Geschichte auf. Das sie nie bis zu diesen Kunden gekommen wären, wenn die Networker Ihnen nicht 18 Monate das Wasser getragen hätten, steht für mich eigentlich ohne Zweifel fest.

Damit ist die Aktion bei allen Erklärungsversuchen nicht fair gegen Partner, die in den jeweiligen Möglichkeiten versucht haben, ihr Produkt bekant zu machen und zu verkaufen.

Schöne Grüße aus Berlin

Volker
Krebs Geschlecht:Männlich Schlange VerstecktPersönliche Gallerie von volkerhBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 volkerh
BranchenExperte


Alter: 54
Anmeldungsdatum: 22.02.2009
Beiträge: 643

germany.gif
BeitragVerfasst am: 13/7/2009, 15:18  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Petra,

ich gebe Dir recht. Immer nur für sich selber werben. Gerade die "familäre" Bindung zwischen den Networkern und den Unternehmen bringt Risiken, und macht kritikunfähig.

Und ich gehe weiter. Jeder Networker sollte so wenig Daten wie möglich in das firmeneigene BackOffice- System eingaben. Interessenten und Kunden gehören nicht in die Systeme, die von den Firmen bereitgestellt werden. Das Unternehmen und die Networker sind unabhängige Partner im Geschäftsprozess.

In den Obtainer- Ausgaben 23 und 24 sind Artikel zu den Themen Webbasierte Anwendungen und Branchensoftware kontra firmeneigenen Lösungen, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen. Vorteile und Risiken sollte man sich genau ansehen. Kontakte sind der Goldschatz der Networker, so hiess es in einer Broschüre der Network- Press. Eigenartiger Weise werden die aber von den Networkern behandelt, als wenn es Altpapier ist.

Schöne Grüße

Volker
Krebs Geschlecht:Männlich Schlange VerstecktPersönliche Gallerie von volkerhBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge "Das will ich sofort haben"... Frank Klemm Werbeforum für MLM Angebote 0 16/7/2016, 11:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welchen Zweck haben die Pyramiden und... Siegfried E. Skowron Umfragen 0 4/11/2014, 14:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Welche Vorteile haben uns für Amuro e... Sven Ehlers Werbeforum für MLM Angebote 0 21/1/2014, 15:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wussten Sie es? Haben Sie die Brandme... User auf Wunsch gelöscht. Off Topic - Sonstiges 0 22/10/2013, 17:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum haben wir bei Cacaomundo gekünd... Christoph Kowalczyk Cacaomundo GmbH 4 22/5/2013, 15:11 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::