MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Get my AdsPortal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 mow
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 13.05.2011
Beiträge: 3

blank.gif
BeitragVerfasst am: 17/5/2011, 09:17  Titel: Frage Unklarheiten beim Life Plus Marketingplan Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo zusammen,

über einen guten Freund bin ich auf das Empfehlungsmarketing und LifePlus aufmerksam geworden, allerdings habe ich - als kompletter Neuling - noch einige Verständnisprobleme bezüglich des Marketingplans.

Immer wieder wird als Argumentation für MLM/Empfehlungsmarketing angeführt, dass die Zwischenhändler - welche rd. 60% der Umsätze für sich beanspruchen - aus der Wertschöpfungskette herausfallen und dadurch dieser Betrag über den Marketingplan ausgeschüttet werden kann.

Hier meine Gedanken als Einsteiger zum Marketingplan von Life-Plus in der Hoffnung, dass Ihr mir meinen Denkfehler aufzeigen könnt, da ich die Produkte grundsätzlich super finde!

Auf den ersten drei Ebenen werden gemäß Vergütungsplan 5%, 25% und 10% Provision ausgeschüttet - jedoch wird aus den Unterlagen für mich nicht klar auf welcher Basis die Provision berechnet werden.

Als Rechenbeispiel werden beim DailyPuls - welches im "Dauerauftrag" 65,54 EUR kostet und mit 40 IP bewertet wird - gem. Aussagen im Internet rund 2,20 EUR Provision auf der ersten Ebene ausgeschüttet (sollte diese Aussage nicht stimmen, dann ist natürlich auch die komplette weitere Rechnung falsch Wink ). Dies entspricht jedoch bei weitem keine 5% des generierten Umsatzes sondern lediglich 3,4%. Noch größer wird das Gap, wenn ich davon ausgehe, dass die Bestellung nicht als "Dauerauftrag" (ASAP) aufgegeben wird und deshalb 74,21 EUR kostet und somit die 2,20 EUR nur noch einen Provisionsanteil iHv 3,0% darstellen.

Insgesamt wirbt LifePlus damit, auf den ersten 3 Ebenen 40% und zusätzlich einen Tiefenbonus iHv 12% auszuschütten. Dazu kommt ein "Leadershipbonus" iHv 9% womit wir in Total bei Rund 60% wären - auf dem Papier. Wenn allerdings meine Berechnung oben Stimmt und die Basis eine andere ist dann ergeben sich für den Einzelauftrag eines DailyPlus folgende Ausschüttungen:

Generierter Umsatz 74,21 EUR

Ausschüttung auf erster Ebene: 2,20 EUR (offiziell 5% - entspricht aber nur 3%)
Ausschüttung auf zweiter Ebene: 11,00 EUR (auf Basis der 2,20 Annahme; offiziell 25% - entspricht aber nur 15%)
Ausschüttung auf dritter Ebene: 4,40 EUR (auf Basis der 2,20 Annahme; offiziell 10% - entspricht aber nur 6%)
Ausschüttung in der Tiefe: 5,28 EUR (auf Basis der 2,20 Annahme; offiziell 12% - entspricht aber nur 7%)
Ausschüttung "Leadershipbonus": 3,96 EUR (auf Basis der 2,20 Annahme; offiziell 9% - entspricht aber nur 5,5%)

Insgesamt werden - sofern ich hier keinen Denk-/Rechenfehler gemacht habe - auf allen Ebenen insgesamt 26,84 EUR ausgeschüttet und das bei einem Umsatz iHv 74,21, was einer prozentualen Gesamtausschüttung iHv 36% und nicht wir häufig proklamiert >60% entspricht.

Wo habe ich hier einen Denkfehler? Woher bekomme ich die genauen Informationen welche Provision für welche Umsätze gezahlt wird?

Danke schon mal für Eure Unterstützung!

Liebe Grüße,
Markus
 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Gallerie von mowBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 Manfred Reimer
Treues Forenmitglied


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 2888
Wohnort: Hof/Saale

germany.gif
BeitragVerfasst am: 17/5/2011, 10:35  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Markus,

die Prozente beziehen sich auf den Punktwert (IP) der Ware und nicht auf den jeweiligen Endpreis inkl. Steuern.
Life Plus müsste sonst für jedes Land, jede Währungsschwankung, Importzoll und jeden Mehrwertsteuersatz sowie jedes Marktpreisniveau anders rechnen.

Einfach den IP-Wert mit 100% ansetzen, dann stimmt die Rechnung wieder. Der Freund hätte dies halt doch erklären sollen, da jemand der nicht in der Materie steckt dann evtl. doch auf schlechte Gedanken kommt.
_________________
Gruss
Manni
**www.zur-job.info ** der Königsweg des Vertriebs
**www.sportmarketing.de.tl Sportmarketing/-sponsoring
Waage Geschlecht:Männlich Hahn VerstecktPersönliche Gallerie von Manfred ReimerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
 mow
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 13.05.2011
Beiträge: 3

blank.gif
BeitragVerfasst am: 17/5/2011, 12:55  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Manni hat folgendes geschrieben:
Hallo Markus,

die Prozente beziehen sich auf den Punktwert (IP) der Ware und nicht auf den jeweiligen Endpreis inkl. Steuern.
Life Plus müsste sonst für jedes Land, jede Währungsschwankung, Importzoll und jeden Mehrwertsteuersatz sowie jedes Marktpreisniveau anders rechnen.

Einfach den IP-Wert mit 100% ansetzen, dann stimmt die Rechnung wieder. Der Freund hätte dies halt doch erklären sollen, da jemand der nicht in der Materie steckt dann evtl. doch auf schlechte Gedanken kommt.


Hallo Manni,

danke für Deine schnelle Antwort Wink!

Das heißt dann aber doch, dass ich mit meiner Rechnung richtig liege und bei dem Umsatz von 74 EUR/40 IP über alle Ebenen nur 36% des Endverbraucherumsatzes ausgeschüttet werden. Die Fragen, die ich mir hierzu jetzt noch stelle...:

- Wie sehen denn das Delta in den MwSt-Sätzen (die MWSt due LP in den USA bezahlt werden sie sich ja wieder zurückholen können, oder?) und der Einfuhrzoll de facto aus - ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sich dadurch das Delta im Marketingplan (IP vs. EUR) vollständig erklären lässt.

- Sind die 36% nicht deutlich weniger als bei anderen den Marketingplänen anderer MLM-/Empfehlungsmarketing-Firmen? Oder was machen die anders?

Schade, dass LP das nicht genau so in seine Broschüre schreibt sondern sondern das so strakt "verklausuliert", dass es so aussieht als ob 60% ausgeschüttet werden. Die nach außen propagierte Wertschätzung und Offenheit ggü. den Partnern hatte mir bisher so gut gefallen.

Gibt es vielleicht irgendwo eine ausführliche Version des Marketingplans oder könnte mir den jemand mal zukommen lassen?

Ich würde mir sehr gerne bei LP ein Netzwerk aufbauen - nur muss es sich für mich komplett rund anfühlen und das ist momentan erstmal nur produktseitig der Fall. Ich würde mich freuen wenn ihr mir dabei helfen könntet, auch den Marketingplan für mich "rund" zu bekommen Wink!

Danke und Gruß, Markus
 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Gallerie von mowBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Manfred Reimer
Treues Forenmitglied


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 2888
Wohnort: Hof/Saale

germany.gif
BeitragVerfasst am: 17/5/2011, 14:06  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@Markus,

die IP steht für den Wert eines Produktes der verprovisioniert wird um weltweit ohne exorbitanten Aufwand agieren zu können. Wenn Du mal verschiedene Länder wählst wirst Du auf der Webseite auch Unterschiede bei den Endkundenpreisen feststellen.

Die Steuer- und Ausfuhrbestimmungen in USA kenne ich nicht. Es werden aber bestimmt Importzölle in der EU anfallen und von Land zu Land wieder unterschiedliche Aufschäge für die unterschiedlichen Endverbrauchersteuersätze.

Mir selber ist keine Firma bekannt, die den Endverbraucherpreis inkl. Steuer verprovisioniert.

Wenn die Preise und Vertriebsbedingungen unterschliedlich sind, da man weltweit agiert, muß man sich halt eine Basis verschaffen auf der alles andere aufsetzt.
_________________
Gruss
Manni
**www.zur-job.info ** der Königsweg des Vertriebs
**www.sportmarketing.de.tl Sportmarketing/-sponsoring
Waage Geschlecht:Männlich Hahn VerstecktPersönliche Gallerie von Manfred ReimerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
 Stefan
Treues Forenmitglied


Alter: 53
Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 882
Wohnort: NRW

germany.gif
BeitragVerfasst am: 18/5/2011, 16:59  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ohne ASAP ist der Faktor 1,85 bei dem Basics. 74,21 Euro zu 40 IP oder eben auch 40 Euro, auf denen die Provision gezahlt wird. Dies sind fast 50% weniger, worauf die Provisionen gezahlt werden.

Hinzu kommt, daß man mit höherer Qualifikation immer mehr einkaufen muß. Ab dem Mittelfeld im Plan sind es 150 IP, was einer Summe von ca. 277 Euro entspricht. Da hier kein Verkauf stattfindet, was ersteinmal sehr gut klingt, ist man jedoch dazu gezwungen, die Ware als "Eigenbedarf" zu ordern. Da ist eine solche Summe schon recht heftig.
Schütze Geschlecht:Männlich Pferd VerstecktPersönliche Gallerie von StefanBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenYahoo MessengerMSN Messenger
 Uservorstellung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben


Ralf Bierwirth

Frank Reymann

Volker_Everding

Petra Leibetseder
  
 mow
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 13.05.2011
Beiträge: 3

blank.gif
BeitragVerfasst am: 18/5/2011, 19:36  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Stefan hat folgendes geschrieben:
Ohne ASAP ist der Faktor 1,85 bei dem Basics. 74,21 Euro zu 40 IP oder eben auch 40 Euro, auf denen die Provision gezahlt wird. Dies sind fast 50% weniger, worauf die Provisionen gezahlt werden.

Hinzu kommt, daß man mit höherer Qualifikation immer mehr einkaufen muß. Ab dem Mittelfeld im Plan sind es 150 IP, was einer Summe von ca. 277 Euro entspricht. Da hier kein Verkauf stattfindet, was ersteinmal sehr gut klingt, ist man jedoch dazu gezwungen, die Ware als "Eigenbedarf" zu ordern. Da ist eine solche Summe schon recht heftig.


Hallo Stefan,

wie sieht das denn bei anderen MLM-/Empfehlungsmarketing-Firmen aus? Kennst Du da Vergleichswerte? Wie machen die das?

LG, Markus
 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Gallerie von mowBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Stefan
Treues Forenmitglied


Alter: 53
Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 882
Wohnort: NRW

germany.gif
BeitragVerfasst am: 19/5/2011, 15:53  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Markus,

da es eine sehr hohe Anzahl von Unternehmen gibt, wäre dies eine sehr langwierige Sache, die Vergleichswerte zu ermitteln. Zumal viele Unternehmen noch dazu eine Handelsspanne haben, da bei ihnen die Produkte auch verkauft werden dürfen.

Viele Grüße,

Stefan
Schütze Geschlecht:Männlich Pferd VerstecktPersönliche Gallerie von StefanBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenYahoo MessengerMSN Messenger
 Manfred Reimer
Treues Forenmitglied


Alter: 62
Anmeldungsdatum: 29.12.2005
Beiträge: 2888
Wohnort: Hof/Saale

germany.gif
BeitragVerfasst am: 19/5/2011, 18:00  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Stefan hat folgendes geschrieben:
Hallo Markus,

da es eine sehr hohe Anzahl von Unternehmen gibt, wäre dies eine sehr langwierige Sache, die Vergleichswerte zu ermitteln. Zumal viele Unternehmen noch dazu eine Handelsspanne haben, da bei ihnen die Produkte auch verkauft werden dürfen.

Viele Grüße,

Stefan


@Stefan,
alle Life Plus Produkte, die im deutschen Katalog drin sind [andere auch, sofern diese ab Lager in England (EU-Recht) verfügbar sind z.B. Kolloidales Silber für den Eigenbedarf, Hormonpräparate leider nicht, die gibt es nur in USA] dürfen gekauft/bestellt und in den Verkehr gebracht werden.
Eine Handelsspanne ist im Empfehlungsmarketing mit Life Plus nicht vorgesehen, aber das weißt Du ja bereits.
Die Tatsache, daß eine Handelsspanne nicht ausgekerht werden muß (welche ja die zur Verfügung stehende Geldmenge in die Downline nicht unerheblich schmälert) führt dazu, daß mehr Provision für die Partner zur Verfügung steht und diese nicht zwangsläufig verkaufen müssen um zu verdienen.
Also eigentlich alles ganz easy, die Betonung liegt auf "eigentlich", da dies wohl von vielen Menschen missverstanden wird und auch die Konkurrenten schon mal erfolglos auf den Plan gerufen hat.
_________________
Gruss
Manni
**www.zur-job.info ** der Königsweg des Vertriebs
**www.sportmarketing.de.tl Sportmarketing/-sponsoring
Waage Geschlecht:Männlich Hahn VerstecktPersönliche Gallerie von Manfred ReimerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
 Stefan
Treues Forenmitglied


Alter: 53
Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 882
Wohnort: NRW

germany.gif
BeitragVerfasst am: 20/5/2011, 15:42  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Manni,

vor kurzem wurde hier über die Möglichkeit des Verkaufes diskutiert. Ein Verkauf der Produkte kann für den VP einen erheblichen Vorteil bieten. Denn durch die Handelsspanne verdient er einen entsprechenden Bonus und kommt schneller ins Geld verdienen.

Bei Lifeplus sind die VPs darauf angewiesen, daß ihre Kunden/Partner neue Kunden/Partner finden und aufbauen. Sonst dauert es sehr lange, bis man mit den 5% auf die 40 IP, nämlich ca. 2 Euro pro Kunde/Partner, einen einigermaßen guten Verdienst aufgebaut hat. Nehme ich mal eine kleine Summe von 500 Euro nebenbei, so sind dies 250 reine Kunden/Partner.

Ich schreibe dewegen "Kunden/Partner", da Lifeplus hier nicht unterscheidet, sondern einfach eine PIN vergibt, welche die Person identifiziert. Ein Kunde ist somit auch gleichzeitig Partner, sofern er den wirbt.

Um den Marketingplan einmal genauer zu analysieren, stelle ich mal einen Vergleich an. Denn eine Handelsspanne muß nicht immer Einbußen im Plan mit sich führen. Lifeplus zahlt bei einem Produktpreis von rund 75 Euro nur auf 40 Euro (IP) aus. Dies sind von oben gerechnet rund 46% weniger vom Preis, den der Kunde/Partner zahlt, auf den die Provision gezahlt wird. Viele Networks mit Handelsspanne haben ca. 43%, die sie als Handelsspanne auf den EK rauf rechnen. Nimmt man den VK des Produktes, so sind dies dann ca. 30%, die man die Produkte günstiger bekommt.

Bei einem Kundenpreis von 75 Euro, würde man das Produkt dann als Partner eben minus dieser Handelsspanne, also für 52,50 Euro bekommen. Soweit, so gut. Die meisten Unternehmen haben ja noch einen zusätzlichen Bonus nach Umsatz gestaffelt. Bei nicht wenigen von 3% bis 21%. Dieser Bonus wird auf den EK gezahlt. Sprich auf die 52,50 Euro. Lifeplus hat in der höchsten Position einen Bonus von 12%, welcher ebenfalls auf die 40 Euro (IP) ausgezahlt wird. Nehmen wir bei beiden Unternehmen die höchste Stufe für einen Verkauf am Kunden und auch für den Bonus auf die Gruppe. Der Gruppenumsatz ist ein wenig schwierig zu vergleichen, da Lifeplus auf den ersten 3 Ebenen einen Unilevelbonus ausschüttet und danach erst einen Stufenbonus hat. Eine Gruppe hat aber nicht nur 3 Ebenen, sondern viele weitere. Daher ziehe ich den Bonus ab der vierten Ebene zum Vergleich heran.


Verkauf an reine Kunden:

Lifeplus = 40 Euro(IP) x 5% = 2,00 Euro pro Kunde


Unternehmen mit Handelsspanne:

52,50 Euro plus 43% Handesspanne = 22,50 Euro Sofortverdienst
plus 21% von 52,50 Euro EK = 11,02 Euro Bonus
zusammen ein Verdienst von 33,52 Euro pro Kunde


Gruppe:

Lifeplus = 40 Euro (IP) x 12% = 4,80 Euro


Unternehmen mit Handelsspanne:

52,50 Euro mal 21% Bonus = 11,02 Euro

Auch beim Gruppenbonus hat hier das Unternehmen mit Handelsspanne die Nase vorn. Gut, mit wachsendem Umsatz werden die Differenzbonis kleiner. Bei den Top-Boni tuen sich alle Unternehmen nicht viel. Sie liegen zwischen 1% und 3%, wenn Top-Leute nachgezogen werden.

Ich möchte nur aufzeigen, daß eine Handelsspanne keineswegs einen Nachteil gegenüber dem Plan von Lifeplus haben muß.
Schütze Geschlecht:Männlich Pferd VerstecktPersönliche Gallerie von StefanBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenYahoo MessengerMSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Total Life Changes ist endlich in Eur... Chris TLC Werbeforum für MLM Angebote 0 11/11/2019, 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Total Life Changes Offizielle Prelaun... Chris TLC Werbeforum für MLM Angebote 0 27/9/2019, 11:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Total Life Changes Offizielle Prelaun... Chris TLC Unternehmen in der Pre-Launch-Phase 0 27/9/2019, 10:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einfach beim Einkaufen Geld verdienen... Marion Vosen Werbeforum für Internet Angebote 0 5/11/2018, 10:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lust auf American Way of Life also ku... Stefan Pabst Werbeforum für MLM Angebote 0 5/12/2017, 18:06 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::