MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Get my AdsPortal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Peter Itzel
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied


Alter: 63
Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 3684
Wohnort: Offenbach

germany.gif
BeitragVerfasst am: 23/1/2012, 19:51  Titel:  "Liste der Schande" Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Das griechische Finanzamt hat eine Liste der 4151 schlimmsten Steuersünder ins Netz gestellt. Zusammen schulden sie dem Staat 15 Milliarden Euro....



Quelle: http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/liste-der-schande-viele-deutsche-unter-griechischen-steuersuendern_aid_706059.html


Unerhört, oder nicht ?


Im gleichen Atemzug ist folgende Meldung interessant:

IWF-Chefin Lagarde fordert mehr Geld für Rettungsschirm ESM

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/iwf-chefin-lagarde-fordert-mehr-geld-fuer-rettungsschirm-esm/6101346.html



Warum passen die beiden Meldungen so gut zusammen ?

Es ist nicht nur unerhört, sondern sogar in meinen Augen kriminell, dass die EU-Staaten und nicht nur Griechenland nicht in der Lage sind, den Profiteuren der Krise den Zahn zu ziehen. Würden Steuern angemessen erhoben und entsprechend eingetrieben werden, gäbe es Milliarden und Abermilliarden von Staatsschulden weniger.

Mich regt auf, dass man auf der einen Seite, Konten von Zentralbanken anderer Staaten, die man sich auf´s Korn genommen hat, einfrieren kann. Das Gleiche gilt für Despoten wie seinerzeit bei Gaddafi und anderen. Was hier funktioniert sollte doch auch bei Steuersündern in diesem Ausmaß möglich sein.

Warum beschlagnahmen die Steuerbehörden nicht einfach das Hab und Gut von Steuersündern so lange, bis die ihre Schulden beglichen haben ?

Warum bezahlen die schwedischen Eliten stillschweigend den höchsten Steuersatz in Europa mit dem Erfolg, dass Schweden nahezu die wenigsten Probleme aufzuweisen hat ?

Nein, der Rettungsschirm muss nicht erweitert werden, sondern die europäischen Steuerbehörden sollten mit aller Macht und Konsequenz den Profiteuren der Krise den Garaus machen und schnellstens entsprechende Gesetze verabschieden.

Warum sind wir alle so doof und lassen uns das alles gefallen ?



Grüße

Peter Itzel
Fische Geschlecht:Männlich Affe OfflinePersönliche Gallerie von Peter ItzelBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 Waldek Burzinski
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied


Alter: 50
Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 1176
Wohnort: FFM

poland.gif
BeitragVerfasst am: 24/1/2012, 07:23  Titel:  Re: "Liste der Schande" Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Peter Itzel hat folgendes geschrieben:
Warum sind wir alle so doof und lassen uns das alles gefallen ?

Hallo Peter!
Schau'. Du bist nicht doof. Und? Lässt Du dir das nicht gefallen?
Wie sehen deine Möglichkeiten aus?
Hast Du bereits - da Du ja nicht doof bist - alles das, was sich die anderen Doofen gefallen lassen
zurecht gerückt? Offensichtlich nicht. Sonst hättest Du nicht mehr so viel, worüber Du zu berichten hättest.

Du siehst also: Auch wenn Du nicht doof bist, gehörst Du zu den Regierten und nicht zu den Regierenden.

Ich schätze dein Bemühen sehr. Und lese deine Beiträge gerne.

Aber deine immer wieder zwischen den Zeilen schimmernde Lösung ("Die Massen müssen sich endlich erheben"),
halte ich für eine Sackgasse.

LG
Waldek
_________________
"Wahrer Erfolg misst sich nicht daran, wie viel du hast,
sondern wie sehr du lebst, wer du wirklich bist."
Veit Lindau
---------------------
www.MLM-Zukunft.de
Wassermann Geschlecht:Männlich Affe VerstecktPersönliche Gallerie von Waldek BurzinskiBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
 Marion Hempfing
Top Networkerin


Alter: 56
Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beiträge: 5570
Wohnort: 14552 Michendorf / bei Potsdam

germany.gif
BeitragVerfasst am: 24/1/2012, 10:39  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Wenn die Massen (welche auch immer) sich erheben, dann sicher nicht, damit die Regierung besser "funktioniert", sondern nur für sich selbst.

Aber das nur nebenbei...

Dass es sicher Mittel gäbe, die Steuersünder zur Kasse zu bitten, steht wohl außer Frage. Zahl mal (in NRW) deine Kfz-Steuer (oder auch andere) nicht, dann weißte, was ich meine... Wink Parkkralle ans Auto, abschleppen, versteigern, fertig.

Ich würde mich etwas präziser fragen: was haben Regierungen davon, ganz bestimmte Steuersünder eben nicht zu belangen? Wie rechnet sich das?
_________________
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin
Löwe Geschlecht:Weiblich Tiger VerstecktPersönliche Gallerie von Marion HempfingBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer
 Peter Itzel
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied


Alter: 63
Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 3684
Wohnort: Offenbach

germany.gif
BeitragVerfasst am: 24/1/2012, 11:28  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Es steht doch zweifelsfrei fest, dass es in der Geschichte unseres Landes zwei einschneidende Veränderungen gab.

Das war zum Einen das Ende der Weimarer Republik und die darauf folgende Diktatur durch die Nazis. Unabhängig davon, dass diese Diktatur auch ihre Finanziers hatte, war die Weimarer Republik auch gekennzeichnet von einem wachsenden Ungleichgewicht innerhalb der Gesellschaft. Die Brisanz zu Heute ist offensichtlich und Parallelen zu damals dürften nicht rein zufällig sein.

Unsere Eltern und Großeltern, die dieses Desaster erlebt und überlebt haben und daraufhin im wahrsten Sinne des Wortes "Stein für Stein" die Trümmer beseitigten, wollten niemals Wohlstand um jeden Preis. Und auf keinen Fall eine Rückkehr in Verhältnisse wachsenden Ungleichgewichts, das immer eine Zündschnur für Diktaturen jedweder Art darstellt.

Das zweite einschneidende Erlebnis war der Aufstand in der damaligen DDR, wo die Menschen das Sysstem nicht länger akzeptieren wollten. Die Menschen hatten Arbeit und Geld, aber keine Freiheit, sondern totale Überwachung. Heute haben sie die Freiheit die sie wollten, aber in erheblichem Maße kein Geld und keine Arbeit. Überwacht werden sie immer noch, wenn auch anders.

Es ist doch Fakt, dass die soziale Marktwirtschaft, die unser Land weltweit so einzigartig gemacht hatte, mit dem Fall der Mauer und des Klassenfeinds defacto beendet wurde. Alles hat sich dem Kapital unterzuordnen. Somit leben wir wieder in einer Diktatur, die eigentlich kein Mensch mehr wollte und wo wir nicht wissen in welche Richtung sich das Ganze noch weltweit entwickeln wird.

Wir kennen doch die ganzen Sprüche aus dem Network-Marketing:

"Hätte mir Jemand davon früher erzählt.........."

usw.....


Sicherlich. Unsere Möglichkeiten sind eingeschränkt und sie werden tag, täglich immer weiter eingeschränkt werden. Aber es hätte nie positive Veränderungen in der Vergangenheit gegeben, wenn diese nicht ergriffen worden wären. Informationen schaden nur dem, der sie nicht hat. Unabhängig von manchen Wahrheitsgehalten dienen sie aber dazu, sich ein Bild zu machen und so manches kritischer als vorher zu betrachten und besser auf mögliche Eventualitäten vorbereitet zu sein. Man kann diese Informationen nutzen, oder es lassen. Ich bin jedenfalls immer wieder erstaunt, wieviele Menschen nicht mehr so blauäugig sind, als ich es vorher geglaubt habe. Also fängt man an, darüber zu reden und diese Informationen seinem Umfeld mitzuteilen. Es gärt in unserer Gesellschaft, aber noch ist das Fass nicht übergelaufen.

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn die Menschen sich an das Leid und Mühsal ihrer Vorfahren erinnern und dafür sorgen, dass nicht wieder Ähnliches passiert. Was immer man tun kann, sollte man tun. Alles andere ist Unterlassung. Deshalb würde ich wohl auch nie als Journalist Karriere machen.

Es wäre besser, wenn sich Prostitution wieder ausschließlich auf das horizontale Gewerbe beschränken würde. Aber dadurch, dass die Menschen heute mehr denn je nicht mehr in der Lage sind sich selbst zu versorgen, werden sie zu einem leichten Opfer.



Grüße

Peter Itzel
Fische Geschlecht:Männlich Affe OfflinePersönliche Gallerie von Peter ItzelBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Michael.Wendtorff
Treues Forenmitglied


Alter: 51
Anmeldungsdatum: 29.05.2007
Beiträge: 1330
Wohnort: Frankfurt am Main

germany.gif
BeitragVerfasst am: 26/1/2012, 20:09  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Peter Itzel hat folgendes geschrieben:

Es wäre besser, wenn sich Prostitution wieder ausschließlich auf das horizontale Gewerbe beschränken würde. Aber dadurch, dass die Menschen heute mehr denn je nicht mehr in der Lage sind sich selbst zu versorgen, werden sie zu einem leichten Opfer.


Im weitestesten Sinne prostituiert sich jeder der zur Arbeit geht. Man erledigt ebenso Arbeiten und Dinge die einem sehr oft nicht gefallen und man macht es nur wegen dem Geld.

Wir sind alle abhängig davon das wir Geld verdienen, ob es uns gefällt oder nicht.

Je weniger die Menschen haben desto empfänglicher sind sie sehr viel zu tun für Geld.
Stier Geschlecht:Männlich Affe OfflinePersönliche Gallerie von Michael.WendtorffBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
 Uservorstellung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben


Michael Bachhuber

Markus Schicho-Passegger

Manfred Braun

Parfumdealerin
  
 Peter Itzel
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied


Alter: 63
Anmeldungsdatum: 22.11.2005
Beiträge: 3684
Wohnort: Offenbach

germany.gif
BeitragVerfasst am: 27/1/2012, 14:38  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Frost hat folgendes geschrieben:


Wir sind alle abhängig davon das wir Geld verdienen, ob es uns gefällt oder nicht.




Genau. Geld regiert die Welt und wir tun das, was andere wollen. Und wenn wir es nicht tun, tut es ein anderer.

Wie schön wäre es, wenn dieses Instrument der Macht nicht mehr benötigt oder sogar missachtet werden würde. Wie könnte man regulär noch Menschen unter Druck setzen ?

Und in der Tat gibt es Menschen, die mit wenig, oder gar kein Geld Leben können.

Eine ziemlich bekannte Frau, die dies über viele Jahre vorgemacht hat, wird in diesem Beitrag vorgestellt:


Link


Ein Buch dazu gibt es auch:

http://www.amazon.de/Das-Sterntalerexperiment-Mein-Leben-ohne/dp/3442152135

Ist auf jeden Fall mal ganz interessant.


Grüße

Peter Itzel
Fische Geschlecht:Männlich Affe OfflinePersönliche Gallerie von Peter ItzelBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Sei von Anfang an dabei und werde &qu... Marion Vosen Werbeforum für Internet Angebote 0 5/3/2019, 14:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Frank Heister:"Action Day" ... rolf_hemmerling Veranstaltungstermine 0 20/5/2018, 14:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Robert Schmalohr laut "Phnom Pen... Jens Stümmler eVisionTeam 3 17/3/2018, 19:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge WVM Toplink-Liste Lothar Weifenbach Werbeforum für Internet Angebote 0 3/1/2018, 17:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Welt der Wunder" berichtet... Robert Sebald Presseberichte 0 15/11/2016, 15:32 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::