MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Portal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Sascha Schumacher
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 05.03.2013
Beiträge: 12

blank.gif
BeitragVerfasst am: 9/3/2013, 13:13  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Guten Morgen zusammen,

gerne möchte ich Eure Fragen und Beiträge beantworten.

Zitat:

Sie sind jetzt Nr. 4, Nr. 5 oder vielleicht auch Nr. 6, der mit einem solchen Produkt hier antritt. Ihre Vorgänger haben sich entweder verkrümelt oder melden sich nicht mehr zu Wort. Sie ahnen die Gründe?


Lieber Harry,
bisher konnte ich über die Forensuche "XMile" nicht finden. Evtl. kannst du ja den passenden Thread hier posten. Wichtig ist mir hierbei, dass aus dem Thread klar hervorgeht, dass es sich um XMile bzw. ein biologisches Additiv handelt. Denn wir sind KEIN chemisches Additiv.

Zitat:
Ich möchte im Moment das Produkt und die haarsträubenden Testimonials mal außen vor lassen,


Ich verlinke hier einfach mal auf die königliche Teso Fähre aus den Niederlanden. Bitte poste negative Testimonials über XMile hier im Forum. Vorzugsweise mit Namen des Kunden, sodass wir gemeinsam auf Fehlersuche gehen können und ich ihm ggf. das Geld zurückerstatten kann (sofern er über mich das Produkt bezogen hat). Kundenservice schreibe ich groß und biete allen Testern eine Geld-zurück-Garantie an.

Zum Thema Internetseiten:
Ich verkaufe XMile auch über den Onlineshop www.xmile-shop.net. Dort speziell über das schon erwähnte Gutscheinsystem. Xmile kann und wird aber auch von anderen Firmen veräußert. Was diese Firmen in ihr Impressum schreiben, liegt nicht in meinem Verantwortungsbreich, bitte habe dafür Verständnis.

Zitat:
Alle Automobilhersteller untersagen während der Garantiezeit den Gebrauch von Zusätzen jeglicher Art in Betriebs- und Schmierstoffen. Wird man dabei erwischt, verliert man jeden Garantie-Anspruch.


Jeder Automobilhersteller will jegliches Risiko, dass entstehen könnte, so klein wie möglich halten. Deswegen wird der Zusatz von Additiven und abweichenden Schmierstoffen untersagt.
Dabei ist egal, ob sie nur rein biologisch (wie bei uns) oder chemischer Herkunft sind.

Ich selbst hatte auch diese Bedenken, aber: Wie kann ein Produkt, dass seit den 90ern auf dem Markt, durch renomierte Firmen genutzt wird, an etlichen Tankstellen im Ausland zu erstehen ist, über Universitäten getestet wurde und am "Zahn der Zeit" ansetzt, schlecht sein?
Ich habe mich informiert, erfolgreich ausprobiert und nun verkaufe ich es aus Überzeugung.

Zitat:
Zusatzfrage: Gehe ich recht in der Annahme, daß das Produkt nicht in Deutschland hergestellt, sondern importiert wird? Vorzugsweise aus den USA?


Zusatzantwort: Nein, es kommt nicht aus den USA. Es wird nur dort auch erfolgreich vertrieben. Es wurde in Japan entwickelt, wir importieren es aus Belfast. Schau dir doch auch hierzu unser Video an.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen Harry.


Zitat:
Ich würde in meinem Wagen so etwas nicht schütten.


Lieber Trendworks,
ich kann deine Bedenken gut verstehen und respektiere auch deine Meinung. Bei dem aktuellen Mischungsverhältnis von 1 : 100 000 werden jedoch beim Tankvorgang mehr Stäube über die Umluft und mehr Wasser durch die Luftfeuchtigkeit in den Tank geratern als Enzyme. Vergleich dazu auch bitte einmal die DIN EN 228. Speziell die Tolleranzbereiche von bis 35% (V/V) und dann beschweren wir uns darüber, dass wir 0,001% Enzyme hinzugeben?

Es ist jedem selber überlassen, ob er XMile nutzt. In der Industrie finde ich es vor allem interessant, wenn man die Emmissionen reduziert (s. CO2-Zertifikat-Handel) und auch noch Kraftstoff einspart.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Zitat:
Ja, die Geschichte weckt Erinnerungen, das hatten wir doch schon mal. Cool

Die Nato-Stock-Number würde mich mal interessieren.

Hallo Klaus,

wie ich lese, hast du schon Erfahrung mit einem rein biologischen Kraftstoffzusatz. Es wäre lieb, wenn du darüber ein bisschen berichten könntest und welcher Zusatz das war.
Zu deiner Frage mit der Nato-Stock-Number:
Zitat:
NATO Stock Number: 6850-99-851-5201


Ich hoffe, ich konnte allen Fragenden helfen.

Lieber Gruß
Sascha Schumacher
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Sascha SchumacherBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 Sascha Schumacher
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 05.03.2013
Beiträge: 12

blank.gif
BeitragVerfasst am: 9/3/2013, 13:23  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Christian, ich danke dir für den Willkommensgruß Smile
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Sascha SchumacherBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
 Klaus Reiter
Z.Z. verboten
User gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.08.2012
Beiträge: 1777

blank.gif
BeitragVerfasst am: 9/3/2013, 13:55  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ne, so was kommt mir nicht in den Tank. Wink

Wer ist denn der Hersteller, lt. Code müsste der aus Großbritannien kommen, da scheint es aber verschiedene Hersteller zu geben.


http://www.nsn-now.com/Indexing/PublicSearch.aspx?QString=

Jetzt scheint mir aber Spritreduzierung eher nicht der Sinn und Zweck dieses Additives zu sein, klingt komisch, aber Spritverbrauch interessiert beim Militär nicht!
_________________
Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher! (Bertolt Brecht)
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Klaus ReiterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Klaus Reiter
Z.Z. verboten
User gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.08.2012
Beiträge: 1777

blank.gif
BeitragVerfasst am: 9/3/2013, 14:54  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ich bilde mir ein, etwas von Motoren zu verstehen, aber ich halte mich mal dezent zurück. Wink

Möglicherweise kann man damit sogar eine gewisse konservierende Wirkung feststellen, macht in Verbindung mit Kerosin (ist "fast" Diesel) auch noch fast Sinn, gerade beim Militär, wo die Kisten mehr stehen als fahren, eine Verbrauchsersparnis halte ich für sehr unwahrscheinlich, um es mal vornehm auszudrücken.

Man könnte natürlich mal den oder die Hersteller selbst fragen, für was ihr Additiv denn wirken soll.
_________________
Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher! (Bertolt Brecht)
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Klaus ReiterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Jens Stümmler
BranchenExperte


Alter: 51
Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beiträge: 2296

germany.gif
BeitragVerfasst am: 9/3/2013, 15:10  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Zitat:
Lieber Trendworks,
ich kann deine Bedenken gut verstehen und respektiere auch deine Meinung. Bei dem aktuellen Mischungsverhältnis von 1 : 100 000 werden jedoch beim Tankvorgang mehr Stäube über die Umluft und mehr Wasser durch die Luftfeuchtigkeit in den Tank geratern als Enzyme. Vergleich dazu auch bitte einmal die DIN EN 228. Speziell die Tolleranzbereiche von bis 35% (V/V) und dann beschweren wir uns darüber, dass wir 0,001% Enzyme hinzugeben?

Es ist jedem selber überlassen, ob er XMile nutzt. In der Industrie finde ich es vor allem interessant, wenn man die Emmissionen reduziert (s. CO2-Zertifikat-Handel) und auch noch Kraftstoff einspart.


Nun ich habe gerade einen neuen Wagen bekommen, der mit alten Autos vermutlich nicht wirklich vergleichbar ist. Nach dem Motto, "man kann es ja mal test" frage ich mich, wenn tatsächlich Probleme, aus welchen Gründen auch immer, auftreten, wer haftet in diesem Fall?

Anders wäre die Sachlage, wenn, wie üblich in solchen Fällen, die Hersteller dieses Produkt offiziell als unbedenklich deklarieren würden. Das wäre doch mal ein erster Schritt, oder?
Steinbock Geschlecht:Männlich Ziege VerstecktPersönliche Gallerie von Jens StümmlerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenMSN Messenger
 Uservorstellung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben


!Martina Hautau!

MarinoFrank

MichaelaLehner

Uwe Rutsch
  
 Klaus Reiter
Z.Z. verboten
User gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.08.2012
Beiträge: 1777

blank.gif
BeitragVerfasst am: 10/3/2013, 10:57  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Dann mal zurück zum Thema, obwohl ich hier ja eher nichts schreiben wollte.

Zitat:
Es handelt sich dabei um Motoren der 3600-er Serie, Achtzylinder-Reihenmotoren, die von Caterpillar Corp. Geliefert wurden und von denen ein jeder mit 2460 kW bei 1000 Umdrehungen pro Minutebewertet wird.


Das ist der 3608 von Caterpillar, ein mittelschnelllaufender Schiffsdiesel. Wobei ich nicht weiß, ob der mit Diesel oder mit Schweröl läuft, möglich ist auch eine Alternativbetrieb.

Diese Motoren können keinesfalls mit den in PKW eingesetzten Motoren verglichen werden.

Falls ich mal die Muse habe, schreibe ich aber gerne den Hersteller mal an, mal sehen, ob der überhaupt weiß, womit sein Produkt denn so beworben wird.
_________________
Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen. (Helmut Schmidt)
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher! (Bertolt Brecht)
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Klaus ReiterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Sascha Schumacher
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 05.03.2013
Beiträge: 12

blank.gif
BeitragVerfasst am: 10/3/2013, 15:26  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Lieber Klaus,
du hast vollkommen Recht.
Zitat:

Jetzt scheint mir aber Spritreduzierung eher nicht der Sinn und Zweck dieses Additives zu sein, klingt komisch, aber Spritverbrauch interessiert beim Militär nicht!

Der Grund für die Suche nach den Enzymen war die Reduzierung der CO2 Emission, die anderen Vorteile wurden bei den Auswertungen beobachtet und sind quasi „Abfallprodukte“.
Wenn man es sich durch rechnet, finanziert sich XMile durch die Ersparnis.

Lieber Harry,
ich finde es gut, dass du so viel Zeit und Mühe in deine Recherche hinein steckst. Das zeigt mir, dass du irgendein Ziel verfolgst. Mir ist nur noch nicht klar welches.
Aus deinen bisherigen Beiträgen ersehe ich nur, dass dir fragwürdig erscheint, warum einer bzw. mehrere Geschäftsleute neben XMile noch andere Dienste anbieten. Daher empfehle ich dir, wieso sprichst du mit diesen Leute nicht selbst? Ich kenne diese Leute nicht und müsste die gleiche Arbeit ausführen, wie du. Wobei du dir selbst die Fragen stellen solltest, was genau hat das mit dem Produkt „Xmile“, Sascha Schumacher oder mit www.xmile-shop.net zu tun. Schließlich bietet ja auch der BAUMARKT „Praktiker“ Tierfutter an. Und ich habe bisher noch keine Hundehütte aus Tierfutter gesehen, wobei das wahrscheinlich dem einen oder anderen Hund gefallen würde.

Zurück also nun zum Thema: Was für konkrete Bedenken hast du? Wie kann ich dir helfen oder was magst du noch wissen. XMile wird in Japan hergestellt, nach Belfast exportiert und von dort aus nach Deutschland importiert.

Zitat:
angesichts hoher Treibstoffkosten hofft man wohl, genügend Dumme zu finden, die das wiederholt publizierte Märchen der fiktiven Spriteinsparung glauben - und kaufen!


Eine Frage an dich: Eine kleine Flasche mit 100 ml kostet knapp 30€ Diese Menge reicht aber um 1000 Liter Kraftstoff mit Xmile zu versetzen. Sollten jemand keine Wirkung finden, erstatte ich ihm die 30€ zurück. Wie kann dann dort eine Bereicherung stattfinden, wenn das Produkt nicht funktioniert? Jeder Selbstständige, der ein Fahrtenbuch führt und seine Tankbelege aufbewahrt, kann doch heraus finden, wie hoch sein Verbrauch ist und ob XMile was gebracht hat.

Wenn du hierbei bedenken hast, teile sie doch hier bitte im Forum. Ich versuche auch dir eine Möglichkeit zu bieten, wie du selber Erfahrungen sammeln und diese dann hier posten kannst.

Zitat:
Und wie primitiv gelogen wird seitens des Anbieters, dafür stelle ich mal stellvertretend diese Aussage ein:
Zitat:

Motoren starten leichter, da bedeutend weniger Zündenergie benötigt wird. (z.B. Boote nach längerer Standzeit, ältere PkW, Motorrad nach Winterpause, Rasenmäher, Motorsägen, etc.)



Durch die Aufwertung des Kraftstoffes, wird die Reaktionsfreudigkeit verbessert. Das bedeutet, gäbe es ein System wie z.B. in einem Laborversuch, wobei man die Zündenergie variieren könnte, könnte man diese reduzieren.
Testberichte und Aussagen von Kunden, haben uns gezeigt, dass z.B. Dieselfahrzeuge im Winter oft Probleme beim Starten hatten. Mit XMile sind diese nicht mehr aufgetreten.

Zu deinem nächsten Beitrag Klaus:
Zitat:

Ich war sogar beim Nachschub und bilde mir ein, etwas von Motoren zu verstehen, aber zu dem Unsinn, der hier verbreitet wurde, halte ich mich mal dezent zurück.

Es ist toll, wenn jemand schon sich mit Motoren beschäftigt hat. Darf ich fragen was für eine Ausbildung du genau genossen hast und auch jetzt ausübst?

Grund meiner Frage ist nicht, dass ich hier „mauern“ oder etwas zerreißen will, sondern viel mehr möchte ich nun „die leere Glastaktik“ anwenden.
Was ist das, werdet ihr euch nun fragen?
Mein Ausbilder und ich kamen früher auch immer öfters aneinander. Wir hatten sehr oft verschiedene Standpunkte und darauf meinte er zu mir: Sascha, du hast deine Meinung, ich habe meine. Leere doch jetzt mal deinen Geist und Kopf. Du kennst fortan nichts mehr. Nun kommt ein Sascha Schumacher in den Raum und erzählt dir eine Theorie, darauf komme ich in den Raum und erzähle auch dem „unwissenden“ Sascha meine Theorie. Wäge danach bitte, welche Thesen du eher Realismus zu traust.

Lass uns dieses System doch einmal anwenden:
Sascha (Team XMile)
Ich bin Physiklaborant (IHK)
Ich verwende XMile selbst. Die Wirkung habe ich also selbst gemerkt.
Das Produkt gibt es seit den 90ern.
Das Produkt gibt es in weit über 15 Ländern.
Prof. Dr. Roy Douglas von der Queen's University, Belfast bestätigt die Wirkung.
(Studie kann gerne von mir angefordert werden in D und Eng)
Herr Douglas belegt an der Universität den Lehrstuhl für „Internal Combustion Engines“
Kurz was zu seiner Vita:

Roy was educated at Rasharkin Primary School and at Ballymena Academy, leaving in 1973 to study Mechanical Engineering at Queen’s. He graduated with a BSc in 1976 and subsequently gained a PhD, also in Mechani-cal Engineering. In 1981, he went to work for Ford Motor Company at the
Ford Research Centre in Essex, as a research engineer. His first project was to develop the early prototypes of Ford’s 16-valve engines, later to become the Ford Zetec range. He was also heavily involved in the Ford Eltec concept car, which later evolved into the highly successful
Ford Focus. In 1985, he returned to Queen’s, taking up a lecturing position in Mechanical Engineering and joining the IC Engines Research team under Professor Gordon Blair. His current research interests are automotive catalysts, combustion analysis techniques and the modelling of
thermodynamic processes in engines.

Mehrere meiner Kunden schreiben auf Xing Referenzen mit Namen, Bild, Firmenname und Firmenadresse, dass es klappt.
Tankstellen in den NL und Belgien nutzen es. Teilnehmende Tankstellen können gerne bei mir angefragt werden.
Die Koninklijke N.V. Texels Eigen Stoomboot Onderneming, das ist die Teso Fähre zwischen Texel und Den Helder schreibt auf seiner offiziellen Homepage, dass es klappt und es aktiv verwendet wird.
https://www.teso.nl/de/teso-de/teso-und-nachhaltigkeit/brennstoffersparnis-mit-x-mile

Weitere Referenzen auf Firmengeschäftspapier sind bei mir per E-Mail einholbar.


Team Klaus
Info: Bitte teile mir mit, ob ich falsche Annahmen oder Zitate gemacht habe bzw. ob ich etwas vergessen habe.
Zitat:

Ich war sogar beim Nachschub und bilde mir ein, etwas von Motoren zu verstehen

Ich habe XMile nicht persönlich getestet.

Bitte liebe Leser, bildet Euch sich nun selber eine Meinung.
Ende des Spiels „Das leere Glas“

Lieber Trendworks

Zitat:

Nun ich habe gerade einen neuen Wagen bekommen, der mit alten Autos vermutlich nicht wirklich vergleichbar ist. Nach dem Motto, "man kann es ja mal test" frage ich mich, wenn tatsächlich Probleme, aus welchen Gründen auch immer, auftreten, wer haftet in diesem Fall?

Anders wäre die Sachlage, wenn, wie üblich in solchen Fällen, die Hersteller dieses Produkt offiziell als unbedenklich deklarieren würden. Das wäre doch mal ein erster Schritt, oder?


Wie ich schon sagte, wir übernehmen keine Haftung. Daran kann ich leider nichts ändern. Wenn deine Bedenken zu groß sein sollten, dann bitte ich dich XMile selber nicht anzuwenden.

Frage an dich: Wieso sollte ein Autohersteller sich die Mühe machen, einen Stoff für sein Fahrzeug freizugeben, wenn er daran nichts verdient? Mit XMile wirken wir am Kraftstoff, an dem Motor selbst arbeiten wir nicht. Deswegen wird auch kein Automobilhersteller dort Energie und Geld hineinstecken.

Sei mir bitte nicht böse. Ich würde mich freuen, wenn du es einfach testest, aber wenn dein Autohersteller jeglichen Zusatz verbietet, solltest du entscheiden, ob du es trotzdem machen willst oder nicht.

Lieber "."
Ich bin es gewohnt, auf Wiederstand zu stoßen. Einige Beiträge sind vielleicht falsch im Ton formuliert oder amüsanter Weise in dritter Person geschrieben, aber trotzdem sind im Inhalt immer Fragen, Bedenken und Ängste versteckt. Ich versuche diese gerne zu klären. Daher nehme ich mir die Zeit um den Lesern zu zeigen was mir am Herzen liegt: Dem Forum und den Lesern mitteilen, was mich, Sascha Schumacher, dazu bewegt, dieses Produkt zu vertreiben.

Mehr dazu weiter im Text.

Nun kommen wir an einen Punkt den Harry anspricht, der mir selbst auch wichtig ist:
Ja, es gibt Konkurrenz auf dem Markt und ich werde mich hüten diese zu bewerten oder gar schlecht zu reden. Obwohl diese in direkter Konkurrenz zu meinem Produkt liegen. Das einzige was ich dazu sagen kann. Testen Sie diese Produkte selbst aus und bilden sich eine eigene Meinung.
Würden wir dies so machen, sollten wir auch uns über Hummeln unterhalten.
Theoretisch können diese nicht fliegen.
Aber
*Sonne an*
*Sommer an*
*Fenster auf*
*Augen auf*

Da fliegt doch so eine kleine Hummel und wiedersetzt sich dem, was ich glaube, denke, weiss und berechnet habe.

Daher auch hier wieder der Verweis. 100 ml kosten knapp 30 Euro mit Geld zurück Garantie.

Zurück zu Harry.
Zitat:

SOLTRON JP wird in der westlichen Hemisphäre mit einer speziellen Enzym-Kombination auch unter anderen Produktnamen, wie z.B. smile+, XMILE (nur in D, CH und im Gebiet Kosovo/ Albanien -

Vorsicht: in anderen Ländern, wie z.B. NL, UK, Monaco, ... wird unter dem Namen XMILE ein unerprobtes Additiv verkauft, das keine SOLTRON-JP-Enzyme enthält) oder ECOZYM (Frankreich) vermarktet.


Leider ist es so, wie es da steht. Es gibt Leute, die ein falsches XMile verkaufen. Genauso gibt es auch Plagiate am Markt und die Originale werden dadurch nicht schlecht.

Zitat:

Wer liefert das Original - und wer die Fälschung?

Mach es doch bitte so. Frage den Verkäufer, ob er ein uneingeschränktes Umtauschrecht hat und finde es selbst heraus. Mehr kann ich dir nicht sagen und mehr kann ich dir auch nicht anbieten.

Das XMile, welches du über mich beziehen kannst, wirkt. Bist du unzufrieden, gibt es das Geld zurück.

Zitat:

Völlig unberücksichtigt ist bislang auch das "Gutachten", in dem aus mir unerfindlichen Gründen keine PKW's bzw. PKW-Motoren geprüft wurden, sondern zwei SCHIFFS-DIESEL

Natürlich hast du Recht, dass solche Schiffsmotoren keine Straßenzulassung haben. Nur wieso sollten wir diese Testergebnisse verheimlichen? Ich bin der Meinung, dass diese Ergebnisse auch bekannt gegeben werden sollten. Wie bereits gesagt. Wir arbeiten an der Aufwertung und Verbesserung des Kraftstoffes, welcher in flüssiger Form auf Kohlenwasserstoffbasis vorliegen muss.

XMile ist anwendbar an einem ein Schiff, ein Flugzeug, eine Kettensäge, ein Motorrad, ein Auto, ein Dieseltank, ein LKW, ein Notstromaggregat, eine Firma oder was auch immer. Wichtig ist halt nur s.o.

Zitat:

War X-Mile eigentlich jemals für den Einsatz im PKW vorgesehen?


Xmile war für die Emissionreduzierung vorgesehen. Emissionen, die bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen entstehen können, sofern diese in flüssiger Form und auf Kohlenwasserstoffbasis vorliegen. Wo du nun das alles findest, ist dir überlassen. Im recherchieren bist du meines Erachtens sehr gut.

Klaus:
Zitat:

Harry hat eine ganze Menge recherchiert, da ist mir sei Ton, den ich pers. gar nicht schlimm finde, eher egal!

Lieber Klaus,
ich stimme dir voll und ganz zu! Er weiß über den Vertriebsweg und über einige Konsumenten mehr als ich! Respekt und Hut ab. Für mich stellt sich nun die Frage: Will ich den Vertriebsweg verkaufen oder das Produkt? Wer, woher, mit wem und wie oft und und und, ist MIR persönlich egal. Weil ich das Produkt toll finde und daran glaube. Für mich waren diese Aspekte wichtig:
Was bringt es? -> selber lesen
Klappt es? -> selber testen
Rechnet es sich?-> Taschenrechner zücken
Kann ich was verdienen? -> erklären lassen -> selber nachrechnen
Konkurrenz? -> Bisher sind mir keine bekannt (ich spreche hier ausschließlich von biologischen Additiven)

Also wie du schon richtig gesagt hast. Harry hat eine Menge recherchiert, aber keine Aussage dazu treffen können, ob es wirkt oder nicht. Einzig der Nachweis darüber, dass sich schon mehrere Leute mit dem Produkt anscheinend beschäftigt haben und das dieses laut Harry auch schon in den USA zu finden ist. Danke!

Zu den weiteren Threads kann ich nur zwei Sachen sagen. Über Herr Starck beziehe ich mein XMile und nutze es privat und verkaufe es auch weiter.

Zu Aktien, Firmen, Teilhaber sonst Themen habe ich keine Meinung. Für mich waren das Produkt und dessen Wirkung wichtig. Das habe ich verglichen. Würden wir so eine Energie mal gerichtet investieren, gäbe es kein Pferdefleisch in Rinderprodukten.

Zitat:

glaubwürdige Gutachten anfertigen zu lassen


Dir reicht also nicht das Gutachten von einem Universitätsprofessor der darin einen Lehrstuhl hat? Der die Formel 1 berät?

Für mich reicht das persönlich mehr als aus.

Zeitgleich verweise ich nochmal auf die Teso.

Zitat:
zeigt doch wunderbar, daß dort Bootseignern der Wundersaft angeboten wird - unter der Ursprungsbezeichnung "Soltron Enzyme Fuel Treatment". Daß Bootsmotoren nur schwerlich mit Automotoren zu vergleichen sind, darauf hatte @Klaus Reiter ja bereits hingewiesen.

Harry S.


Wie bereits gesagt. Solange es sich auf Kraftstoffe, wie Schiffsdiesel, Diesel, Benzin und Kerosin handelt, ist XMile dort anwendbar. Es geht ja schließlich nicht darum, dass wir den Motor verändern, sondern dass, was verbrannt wird. Hier ist eins immer dasselbe. Der Kraftstoff basiert auf Kohlenwasserstoffketten. Das macht das Prinzip übertrag. Egal ob kleine Kettensäge oder Ozeanriese.

Aber Klaus und Harry,
lasst uns das doch etwas verkürzen. Ich möchte lieber Tatsachen sprechen lassen, anstatt mehrere Stunden in solche Texte weiter investieren zu müssen. Ich schenke 3 Forenmoderatoren und dem Betreiber dieses Forum je 100 ml XMile mit der Bitte um Anwendung unter folgenden Bedingungen:
Die Personen müssen ein Fahrzeug (PKW) auf Benzin oder Dieselbasis haben.
Es muss sich strikt an das Anwendungsdatenblatt gehalten werden.
Eine Auswertung erfolgt erst nach 5ten Tankfüllung, keine Zwischenberichte.
Kontinuierliche Anwendung. Also bis zum Ablauf des Tests, wird XMile gemäß Anwendungsdatenblatt bei jedem Tankvorgang angewendet.
Ich bitte um eine ehrliche objektive Meinung öffentlich hier in diesem Forum.

Wenn ein Mod Interesse hat (Bitte PN mit Adresse, die Daten werden vertraulich behandelt.)

Ich hoffe, dass das annehmbar für die Leser ist. Dann haben wir Aussagen von neutralen Anwendern.

Mein Motto:
Durch Tatsachen glänzen.

Euer Sascha Schumacher
Clever fahren – Kraftstoff sparen.
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Sascha SchumacherBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
 Sascha Schumacher
NEU IM FORUM



Anmeldungsdatum: 05.03.2013
Beiträge: 12

blank.gif
BeitragVerfasst am: 10/3/2013, 19:02  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Peter,

danke für den Link, ich hab mir den Spaß auch mal durchgelesen, da kommt einem doch tatsächlich einiges bekannt vor ^^
Anscheinend wollte dort jemand testen, hat aber dann (u.a. seine Ergebnisse)gar nicht mehr gepostet.
Ich hoffe ja, dass sich jemand hier doch bereit erklärt XMILE auszuprobieren und dann ein ehrliches Feedback gibt.

Zitat:
Es fällt aber doch sehr auf, dass egal was, nahezu alles durch den Kakao gezogen wird. Insofern empfinde ich das Angebot von Sascha Schumacher an das Forum im Gegensatz zu manchem Kommentar als sehr bereichernd. Ich bezweifle aber, daß das angenommen werden wird. Bestimmt findet man auch hier wieder das Haar in der Suppe.


Was mich am allermeisten stört, es werden Kommentare abgegeben und Recherchen gemacht, die nicht das Wirkprinzip beleuchten. Mir geht es ja nur um das Produkt und nicht um den "Wer verkauft noch alles XMile". Schließlich will ich ja nicht hier als Unternehmensberater aufschlagen sondern XMile anbieten und mich darüber unterhalten. Am liebsten wäre es mir: Einfach testen und davon berichten.

Zitat:
Schiffsdiesel arbeiten mit Ölgemische und absolut minderwertigem und dreckigem Öl, wo Automotoren schon im Ansatz in die Knie gehen. Ich kenne zumindest mal kein Dieselfahrzeug, das mit Schweröl zurecht kommen würde.


Lieber Trendworks,
es geht hier nur um ein Anwendungsbeispiel.
Analog:
"Ich habe hier eine Schraube in meiner Hand. Wenn ich meine Hand öffne, fällt die Schraube auf Grund der Erdanziehungskraft auf den Boden."
Die Erdanziehungskraft lässt sich auf jedes Objekt anwenden, die den uns bekannten Naturgesetzen unterliegen.

Nun:
Ich habe hier einen Liter Schiffsdiesel, diesen verbessere ich durch XMile.
Die Verbesserung durch XMile lässt sich auf alle Kraftstoffe anwenden, welche auf Kohlenwasserstoffbasis beruhren und flüssig sind. Okay? Bitte schaue dir das Video an.

Zitat:
Wenn das Produkt so gut ist, dann steht jedoch einer offiziellen Unbedenklichkeitserklärung, wie bei anderen Produkten auch, nichts im Wege. z.B., wie bei normalen Motorenölen. Dann wären doch alle Unsicherheiten aus dem Weg geräumt, oder?


Lass mich bitte einmal ein Bild hier einbauen. Der Papst ist die höchste Ebene auf Erden für die Katholiken, oder? Nun gibt es eine Reform wegen irgendetwas. Der Papst sagt:"Jung, das ist gut. Mach das!" Nun kommst du kleiner Katolik an und sagst: Ich weiß nicht so Recht, ob ich das glauben kann. Ich glaube, ich lade mal meinen kleinen Dorfpriester ein und frage ihn, was er davon hält.

Und genau das passiert hier gerade. Herr Prof. Dr. Douglas ist DER Spritpapst. Er lehrt und forscht seit Jahren in diesem Bereich. Er berät die großen Firmen und die Formel 1 in diesem Bereich. Sein Lehrstuhl bildet die Leute aus, die in diesem Bereich dann einen Dr. / Master / Bachelor tragen dürfen.
Und sein Urteil reicht nicht aus? Und nun soll ich auf meine Kosten hin zum TÜV oder wo auch immer hingehen? Seine Aussage in Frage stellen und im Enddefekt doch auf das gleiche Ergebnis zu kommen?

Verstehe mich bitte nicht falsch, aber wieso sollte ich das machen?
Wenn wir beide Katholiken wären, wäre das Blasphemie.

Ich hatte ja auch genau die gleichen Bedenken wie du. Aber wenn du dich ein bisschen mit dem XMile selbst beschäftigst. Wer dies alles nutzt. Was es alles kann. Wer Prof. Douglas ist. Vielleicht wirst du dann genauso wie ich sagen. "Wenn das klappen sollte. -Wow-"

Und das was Harry geschrieben, Hut ab. Er weiß Bescheid über den Lieferweg von XMile, wer noch alles XMile verkauft, was diese Leute noch so verkaufen und evtl. was für eine Sternzeichen diese Leute haben.
Nur hat das für mich nichts mit der Wirkung zu tun. Und wie bereits gesagt. Ich habe mich auf die Wirkung fokussiert und was es bringt. Denn das will ich verkaufen.

Lieber Gruß
Sascha Schumacher
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Sascha SchumacherBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
 Jens Stümmler
BranchenExperte


Alter: 51
Anmeldungsdatum: 14.12.2008
Beiträge: 2296

germany.gif
BeitragVerfasst am: 11/3/2013, 11:29  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Zitat:
Frage an dich: Wieso sollte ein Autohersteller sich die Mühe machen, einen Stoff für sein Fahrzeug freizugeben, wenn er daran nichts verdient? Mit XMile wirken wir am Kraftstoff, an dem Motor selbst arbeiten wir nicht. Deswegen wird auch kein Automobilhersteller dort Energie und Geld hineinstecken.


@Ralf

Es gibt bei fast allen Herstellern in der Automobilindustrie ein Verfahren, das von Herstellern von Fremdprodukten eine Unbedenklichkeit in der Anwendung von Produkten aussprechen kann, unabhängig von Wirksamkeit oder Nutzwert. Zudem ist wohl die Wirksamkeit auch vom Allgemeinzustand eines Motors abhängig. Daher sind Pauschalaussagen schon in diesem Punkt nicht wirklich realistisch.

Ob der Treibstoff für ein Auto tatsächlich einem Alterungsprozess, und somit verminderte Wirksamkeit, unterliegt, kann ich nicht sagen. Ich weiss allerdings, das es unterschiedliche Qualitäten gibt, verstärkt zwischen Ost- und Westeuropa.

Diese ganze Diskkussion hier würde nicht so ausarten, wenn solche Bescheinigungen vorliegen. Im Übrigen sind die auch in anderen Branchen, wie Nahrung und Kosmetik, üblich, teilweise sogar in diesen Bereichen gesetzlich vorgeschrieben.

Natürlich kostet das alles Geld. Aber wenn ein Unternehmen sich ernsthaft und langfristig den europäischen Markt mit einem Produkt erschließen möchte, wäre es doch ratsam, gerade vor der Erschließung des Marktes sich um solche Bestätigungen zu bemühen, oder?

Das in diesem Bereich solche Zertifikate eher auf freiwilliger Basis angestrebt werden können, schließt ja nicht zwingend aus, das ein Produzent, der von seinem Produkt überzeugt ist, dies im eigenen Interesse auch tut.

Wie hier schon geschrieben wurde, es wurden gerade in diesem Segment eine ganze Reihe von vergleichbaren Produkten vorgestellt, die dann anschließend von Institutionen wie der ADAC, TÜV usw. auf Wirksamkeit und Nutzen getestet wurden. Allesamt wurden diesen Mitteln jedoch bescheinigt, dass die gewünschte Wirkung nicht nachweisbar war.

Daher dürfte es für Dich auch nachvollziehbar sein, das hier eher kritische Fragen gestellt werden.

Das allerdings, schließt nicht aus, das gerade Dein Produkt durchaus Wirkung haben kann. Aber, aufgrund des vorhergehenden Arguments möchte ich von einem Test abstand nehmen, bis eben diese angedachte Wirksamkeit nachgewiesen ist.
Steinbock Geschlecht:Männlich Ziege VerstecktPersönliche Gallerie von Jens StümmlerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenMSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Xeentec Holding B.V. – Deutschland. S... Fabian Gierer Werbeforum für MLM Angebote 0 18/5/2017, 16:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Clever einkaufen Marion Vosen Werbeforum für MLM Angebote 0 28/2/2015, 12:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge So einfach sparen User und verdienen ... Danner Sven Werbeforum für Internet Angebote 0 12/11/2014, 22:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mehr kannst du nicht sparen! Robert Sebald Werbeforum für Internet Angebote 0 9/6/2014, 08:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geld sparen und viele Vorteile mit de... Christoph Kowalczyk Werbeforum für MLM Angebote 0 17/12/2013, 15:49 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::