MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Portal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 22/6/2016, 09:13  Titel: Frage Vom BONOFA-Betrug zum dubiosen OneCoin-Business? Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Robert Sebald hat es im BONOFA-Thread schon erwähnt, als Gerücht zirkulierte das aber schon seit längerem im Netz:

Zitat:
Ja wie dreist ist das denn? Christian Goebel schichtet Bonofa Vertrieb zu OneCoin Network um

Nachdem die von ihm international gepriesene "Weltwunder-Geldmaschine Bonofa" Ende Mai mit einem Großaufgebot der Saarbrücker Polizei und Staatsanwaltschaft durchsucht und die vier Top-Manager des Unternehmens vom Fleck weg in Untersuchungshaft genommen wurden, schichtet Bonofa-Masterdistributor und Rädelsführer Christian Goebel den Vertrieb zu OneCoin Network um.

Christian Goebel nutzt die Gunst der Stunde und versucht, die Bonofa-Vertriebler (auch Bonofa-Jünger genannt) mit riesigen Versprechen zu ködern und zum nicht weniger dubiosen OneCoin- Network zu holen. Die Bonofa-Jünger sind eine leichte Beute, da sie ihre noch ausstehenden Provisionen nach der Polizeiaktion und Beschlagnahmung des Firmenvermögens wohl in den Wind schreiben können. Goebel läßt seine Bonofa-Jünger jedoch nicht im Regen stehen und verspricht ihnen ihre Verluste zu ersetzen, wenn sie innerhalb von 90 Tagen für OneCoin zwei neue Leute sponsern, die natürlich Bares mitbringen müssen.

Ausbezahlt wird erlittene Bonofa Verlust allerdings nicht in Euro, sondern in Form einer "kostenlosen Packung für die Positionierung. Dies ermöglicht es dem Händler Provisionen zu generieren und ein Bildungsprogramm im Bereich der Kryptowährung erhalten", heißt es in einem Goebel YouTube-Video für den französischen Markt. In dem YouTube Video rechnet Goebel die Bonofa-Vertriebler dann gleich schwindlig.


http://www.network-karriere.com/index.php?module=News&func=display&sid=22394

Wer der Goebel'schen Empfehlung folgt, kommt dann also - mit 100prozentiger Sicherheit - vom Regen in die Traufe. Shocked Goebel wiederholt jetzt eigentlich nur das, was die Steinkeller-Brüder 2015 nach dem CONLIGUS-Betrug durchgezogen haben. Die haben ja auch alle Daten 1 : 1 der Cryptoqueen übermittelt, so daß man sich mit seinen CONLIGUS-Daten direkt bei OneCoin einloggen konnte. Daß die Steinkeller's damit massiv gegen den Datenschutz verstoßen haben, wurde dann wohl lediglich als "Kollateralschaden" abgetan. Ganz abgesehen davon, daß Hybrid-Auktionen (Conligus) und Cryptowährung (OneCoin) ja absolut nicht zueinander passen.

Die vorbestrafte Cryptoqueen aus Sofia hat sich aber in der Zwischenzeit schon längst ein weiteres Network einverleibt - mehr dazu in einem separaten Beitrag.
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 22/6/2016, 10:10  Titel: Wichtig Die vorbestrafte Cryptoqueen hat BONOFA eingekauft! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Es gibt keinerlei Zweifel mehr: Die Fusion BONOFA-OneCoin ist gelaufen!

Christian Goebel, der ja nur deshalb noch frei herumläuft, weil er sich rechtzeitig nach Dubai abgesetzt hat, wird sich erneut die Taschen gefüllt haben. Im Internet wird daher auch schon ganz offen von einem Hinterzimmer-Deal gesprochen.

Wer sich das Fusions-Video nicht ansehen mag, der wird auch an dem angehängten Foto von http://www.microsofttranslator.com/bv.aspx?from=en&to=de&a=http%3A%2F%2Fbehindmlm.com%2Fcompanies%2Fonecoin%2Fonecoin-acquires-bonofa-pyramid-scheme%2F%23more-29919 erkennen, daß dieser schmutzige Deal unter Dach und Fach ist.


Von links - Christian Goebel - Ruja Ignatova - Sebastian Greenwood - Juha Parhiala.png
 Beschreibung:
Manche Fotos erinnern mich fatal an alte Mafia-Filme...
 Dateigröße:  250.7 KB
 Angeschaut:  2616 mal

Von links - Christian Goebel - Ruja Ignatova - Sebastian Greenwood - Juha Parhiala.png

 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 23/6/2016, 08:14  Titel: Witzig ORF-Beitrag über OneCoin Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Kurzer Hinweis an all jene, die den ORF-Beitrag vom 16. Juni über OneCoin noch nicht gesehen haben: Der Beitrag kann heute noch bis ca. 18 Uhr online angesehen werden unter

http://tvthek.orf.at/program/heute-konkret/4660549/heute-konkret/12996039/OneCoin/12996042

Die Highlights in Kürze:

- Der Konsumentenschutz wiederholt den schon mehrfach geäußerten Verdacht, daß OneCoin auf einem Pyramiden-Spiel basiert

- Das gefakete Forbes-Cover mit der vorbestraften Cryptoqueen

- Gerald Gruber, Landeschef von MasterCard Österreich, stellt klar, daß die OneCoin-MasterCards nie autorisiert wurden

- Die FMA (Finanzmarktaufsicht) Österreichs hat inzwischen Strafanzeige gegen OneCoin bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet

- Die Bundesstelle für Sektenfragen beschäftigt sich inzwischen auch mit OneCoin

Länge des Beitrags: 7 Minuten.
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 23/6/2016, 19:50  Titel: Schlecht ! OneCoin-Seiten werden mehrmals täglich zensiert! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Kritik oder auch nur annähernd kritische Fragen mag die PONZI-Queen (so wird sie auf englischsprachigen Seiten immer häufiger benannt) überhaupt nicht! Und sie bedient sich eines probaten Mittels, solchen widerlichen Auswüchsen im Internet nachhaltig zu begegnen - indem sie alles blitzschnell löschen läßt, was ihr partout nicht in den Kram paßt. Besonders drastisch gehen die OneCoin-Zensoren dabei auf den zahlreichen Facebook-Seiten vor, die von der vorbestraften Cryptoqueen eingerichtet worden sind.

Auf englischsprachigen Portalen wird seit langem darüber regelmäßig berichtet und geklagt. Auch von OneCoin-Mitgliedern selbst - aber eben nicht nur von jenen. Bislang wurde das jedoch nur geschrieben, aber nicht dokumentiert - z. B. durch entsprechende Screenshots.

Eine von vielen Facebook-Seiten, die von der Rujamama befehligt werden, ist die https://www.facebook.com/OneCoin1/ - und von dieser Seite stammen die von mir angefügten Screenshots. Wie man sieht, werden dort 20 Kommentare angekündigt. Öffnet man das Fenster jedoch, bleiben von den - ursprünglich tatsächlich vorhandenen - 20 Kommentaren nicht mehr viele übrig. Dort hat wieder der Zensor der Cryptoqueen gewütet!

Natürlich beschränkt sich diese Zensur nicht auf diese Seite allein! Auf allen OneCoin-Facebook-Seiten, auf denen kommentiert werden kann, geht es gleichermaßen zu. Oft beschrieben, jetzt aber auch einmal im Bild festgehalten! Und nun soll Rujamama noch einmal behaupten, sie sei offen für jede Diskussion und - auch - unbequeme Fragen... Mad


www.facebook.com_OneCoin1 - 20 Kommentare angekündigt.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  241.04 KB
 Angeschaut:  2514 mal

www.facebook.com_OneCoin1 - 20 Kommentare angekündigt.png

www.facebook.com_OneCoin1 - von 20 Kommentaren wurden 17 gelöscht.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  287.78 KB
 Angeschaut:  2514 mal

www.facebook.com_OneCoin1 - von 20 Kommentaren wurden 17 gelöscht.png

 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 24/6/2016, 12:27  Titel: Warnung ! Führungskräfte von OneCoin in Bangladesh verhaftet! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Auch in Bangladesh, bekanntlich einem der ärmsten Länder dieser Welt, wollte sich die vorbestrafte "Cryptoqueen" Ruja Ignatova aus Sofia bereichern. Allerdings hat Rujamama auch dort die Rechnung ohne den Wirt bzw. die dortigen Behörden gemacht. Lt. http://www.banglatribune.com/others/news/114555 wurden die beiden OneCoin-Topleader in Bangladesh - Nazrul Islam Mamun und Zahirul Islam Zahir - am 15. Juni 2016 in der Hauptstadt Dhaka verhaftet.

Ich gehe davon aus, daß das OneCoin-Business nun auch in Bangladesh insgesamt verboten wird. Vergleichbar dem Vorgehen der chinesischen Behörden vom März 2016, die auch die drei OneCoin-Topleader verhaftet und deren Vermögen beschlagnahmt haben. Seitdem ist OneCoin in China als sog. PONZI-System verboten.
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Uservorstellung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben


Sven Ehlers

Frank Plötz

Robert Haberhauer

Daniel Baier
  
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 24/6/2016, 20:29  Titel: Hehehe ! OneCoin schon wieder im China-TV! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ein kurzes Video (Mitschnitt eines TV-Beitrages aus China): https://www.youtube.com/watch?v=X7FgOBnVJCM

Zitat:
ONECOIN - RUJA IGNATOVA WANTED BY POLICE IN CHINA?

Veröffentlicht am 28.05.2016

Onecoin i TV-NEWS IN CHINA. ONECOIN 100% a SCAM. Some investors have been arrested...and their money confiscated.


Wundert sich noch jemand darüber, daß die Cryptoqueen nicht mehr nach China reist, sondern auf die Sonderwirtschaftszone Macao ausweicht? WIKIPEDIA schreibt dazu:

Zitat:
Die Haupterwerbsquellen sind das dort legale Glücksspiel und der damit in Zusammenhang stehende Tourismus aus Hongkong und Festlandchina, weshalb Macau oft auch als Monte Carlo des Ostens oder Las Vegas des Ostens bezeichnet wird.


Na also: Glücksspiel und OneCoin - das paßt doch wie die sprichwörtliche Faust auf's Auge! Surprised
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 26/6/2016, 10:19  Titel: Grrrr ! Die vorbestrafte Cryptoqueen lügt auch in Malaysia! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Auch in Kuala Lumpur (Malaysia), wo sich die vorbestrafte Crytoqueen derzeit aufhält, verbreitet Rujamama die LÜGE, daß ihr "OneCoin" an zweiter Stelle aller Cryptowährungen rangiere! Evil or Very Mad

Nun mal zu den Fakten: Es gibt zwei Portale, die real existente Cryptowährungen listen:

1. www.cryptocoincharts.info - hier werden 3.306 notiert

2. www.coinmarketcap.com - hier werden "nur" 703 notiert

Beide Portale kennen den OneCoin überhaupt nicht, er wird dort schlichtweg nicht geführt bzw. erwähnt!

Nur auf Rujatova's eigenem Portal www.xcoinx.com existiert die FÄLSCHUNG, daß ihr OneCoin auf Platz zwei hinter dem BitCoin und vor Ethereum rangiere.

Quelle für das angehängte Foto: https://www.facebook.com/OneCoin1/


Die vorbestrafte Cryptoqueen in Malaysia vor ihrer gefälschten Statistik.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  280.46 KB
 Angeschaut:  2358 mal

Die vorbestrafte Cryptoqueen in Malaysia vor ihrer gefälschten Statistik.png

 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 27/6/2016, 12:17  Titel: Hehehe ! Endlich Futter für die Geldschein-Fetischisten! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Nachdem mir die Cryptoqueen mehrfach - absolut glaubhaft - vermittelt hat, daß der Euro demnächst nur noch 50 Cent wert sein wird, habe ich meine Vorbehalte gegenüber dem OneCoin endgültig aufgegeben und meine Haushaltskasse auf diese neue Wunderwährung umgestellt. Nachdem ich Rujamama 625 Euro überwiesen hatte, erhielt ich letzte Woche im Gegenzug einen der ersten, noch druckfrischen OneHundredOneCoins-Scheine. Zwar noch im gewöhnungsbedürftigen Schwarz-Weiss-Druck, aber trotzdem gültig, da von Sebastian Greenwood, dem Direktor der OneCoin-Zentralbank, unten rechts eigenhändig unterschrieben.

Rückständige Unternehmen, die die Zeichen der Zeit immer noch nicht erkannt haben - ich nenne da mal stellvertretend PENNY - LIDL - ALDI - NETTO usw. - jagen mich zwar immer noch aus dem Laden, wenn ich damit meine Einkäufe begleichen möchte, aber auch das schreckt mich nicht wirklich ab. Nach Rücksprache mit meinem langjährigen Anlage- und Finanzberater habe ich das kostbare Stück Papier meinem Bankschließfach anvertraut, das vorzüglich gegen Schimmel, Mäuse, Motten, Feuersbrunst und Überschwemmung abgesichert und in unbegrenzter Höhe versichert ist. Und registriere nun täglich lustvoll online, wie dessen Wert steigt - und steigt - und steigt... Und wenn der OneCoin-Kurs dann eines Tages von 6,25 Euro auf 6.250 Euro angestiegen ist, was im 1. Halbjahr 2017 mehr als realistisch sein dürfte, kaufe ich mir für meinen ersten OneCoin-Hunderter schon mal eine gepflegte Villa im Grünen. Und ein kleines Cabrio, zusätzlich zu dem schon vorbestellten Maybach. Und mache eine Weltreise. Und lege den Rest gewinnbringend in weiteren OneCoins an.

PS: Wenn es der beauftragten Hinterhof-Druckerei in Papua-Neuguinea irgendwann gelingen sollte, endlich den Original-Farbton des Einheits-Lippenstiftes der Cryptoqueen zu treffen, werden die Geldscheine - gegen einen geringen Aufschlag in Höhe von 25 % - natürlich auch im Vier-Farb-Druck erhältlich sein. Mit eingearbeitetem Sicherheitsfaden aus edelstem 333er-Blattgold! Surprised


ONE HUNDRED ONECOINS.png
 Beschreibung:
OneCoin jetzt endlich auch als Papiergeld erhältlich!
 Dateigröße:  198.8 KB
 Angeschaut:  2310 mal

ONE HUNDRED ONECOINS.png

 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Christian Engler
Foren Mitglied



Anmeldungsdatum: 08.03.2016
Beiträge: 181
Wohnort: Greiz

germany.gif
BeitragVerfasst am: 27/6/2016, 15:23  Titel: Idee Diebin Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Warum machst du dir nicht eigene Pläne, anstatt meine zu klauen Mr. Green

Nur das mit dem Schwarzweiß Klopapier lass ich, ist mir nicht Krypto genug Arrow
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Christian EnglerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 29/6/2016, 21:33  Titel: Hehehe ! OneCoin - So gut wie Monopoly-Geld! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Zum Thema OneCoin schrieb die Schweizer Zeitung TAGESANZEIGER u.a.:

Zitat:
Coinmarketcap.com listet mehr als 600 Krypto­währungen auf. Ihre Marktkapitalisation variiert von mehreren Milliarden fürs Original-Bitcoin bis zu wenigen Hundert Dollar für manche Trittbrettfahrer.

So gut wie Monopoly-Geld

Nebst den legitimen Varianten gibt es auch die fragwürdigen, die zu Hunderten auf Badbitcoin.org aufgeführt sind. Zum Beispiel Onecoin. Gemäss dem finnischen Radio und Fernsehen haben mehrere Tausend Finnen Millionen Euro in ein System investiert, das laut einem Experten «so gut wie Monopoly-Geld» ist. Onecoin ist auch in anderen europäischen Ländern auf dem Vormarsch. In der Schweiz wird es ebenfalls promotet, wie uns ein Leser mitteilt.

Ein Journalist der englischen Boulevardzeitung «Mirror» hat eine Onecoin-Werbeveranstaltung besucht, bei der den Teilnehmern riesige Gewinne versprochen wurden. Der Dreh bei Onecoin ist, dass man sich einkaufen muss, um sich die Chance auf eine Wertsteigerung zu sichern. Man erwirbt «Tokens», die gegen die eigentlichen Onecoins getauscht werden. Die anfängliche Investition beträgt zwischen 100 und 25 000 Euro. Für Vermittlung weiterer Teilnehmer gibt es eine Provision von 10 Prozent. Während das Insidermedium Cointelegraph.com von einem Pyramidensystem schreibt, ermittelt bislang offiziell keine Behörde. Trotzdem: Als gesichert gelten darf die Erkenntnis, dass Kryptogeld eine Hochrisikoinvestition mit grossem Verlustrisiko ist.


Unter http://www.tagesanzeiger.ch/digital/internet/die-vier-grossen-betrugsmaschen-im-netz/story/14118302 finden sich noch weitere Formen des Betruges, der vornehmlich im Internet abgewickelt wird.

Anmerkung: Der Artikel stammt vom 05. April 2016. Insofern ist der Hinweis, daß "bislang keine offizielle Behörde ermittle", nicht mehr aktuell. In mindestens sechs Ländern wird gegen OneCoin ermittelt - dazu gehört neben Deutschland auch Österreich, wo bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck eine Anzeige der österreichischen FMA vorliegt. In China ist OneCoin verboten, in Bangladesh wird man diesem Beispiel folgen, nachdem die dortigen Leader verhaftet wurden. Außerdem haben mehrere europäische Behörden angekündigt, OneCoin und das Geschäftsgebaren der vorbestraften "Cryptoqueen" aufmerksam zu beobachten. Auf https://en.wikipedia.org/wiki/Onecoin findet man unter dem Punkt "References" eine - leider unvollständige - Liste mit den dazugehörigen Links.
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Vorstellung der BizNet Class Europa LukasMauracher Werbeforum für MLM Angebote 0 21/3/2017, 15:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorstellung neues Unternehmen sarinka Interviews und Mitgliedervorstellungen 4 13/2/2017, 11:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was sagt ihr zu OneCoin und Kryptowäh... Steven_Rohner Ich hab' da mal 'ne Frage 10 4/3/2016, 22:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Netcoo : ONECOIN KickOff 2016 in Fran... Marion Reinders Werbeforum für MLM Angebote 0 17/1/2016, 12:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge OneCoin die neue Kryptowährung Marion Reinders Werbeforum für MLM Angebote 0 13/10/2015, 20:25 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::