MLM Infos & News Community Foren-Übersicht Portal
FAQ •  Karte •  Suchen •  Registrieren •  Benutzersuche •  Login




Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 30/6/2016, 09:46  Titel: Grossartig ! The Definitive OneCoin Ponzi Exposé Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Die bisher wohl umfangreichste Beschreibung des OneCoin-Ponzi wurde vor drei Tagen in's Netz gestellt. Original-Titel:

Zitat:
Buyer Beware! The Definitive OneCoin Ponzi Exposé


Eine deutsche Übersetzung findet man z. B. hier: http://www.microsofttranslator.com/bv.aspx?ref=SERP&br=ro&mkt=nl-BE&dl=de&lp=EN_DE&a=http%3a%2f%2fbtcmiami.com%2funcategorized%2fbuyer-beware-the-definitive-onecoin-ponzi-expose%2f

Den gleichen Artikel, aber mit inzwischen schon 470 Kommentaren versehen, kann man hier im Original lesen: https://news.bitcoin.com/beware-definitive-onecoin-ponzi/

Da der Beitrag zahlreiche beweisführende Links enthält, sollte man schon ein Stündchen oder auch mehr an Zeit reservieren, um sich umfassend über den OneCoin-Luftballon zu informieren. Wer danach immer noch glaubt, OneCoin sei eine reale Crypto-Währung, hat wahrscheinlich ein Brett vor dem Kopf. Oder zwei. Oder drei...
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Werbung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben

  
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 30/6/2016, 20:45  Titel: Wichtig Übersetzung des Christian-Goebel-Video's zu OneCoin Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Der ursprüngliche Artikel der Network-Karriere mit dem Titel

Zitat:
Ja wie dreist ist das denn? Christian Goebel schichtet Bonofa Vertrieb zu OneCoin Network um


wurde inzwischen ergänzt. Es handelt sich dabei um eine Google-Übersetzung des Video's von Christian Goebel, in dem er den BONOFA-Jüngern den Wechsel zu OneCoin schmackhaft machen will.

Markanter Schlußsatz der Network-Karriere:

Zitat:
Es geht also offensichtlich um sehr viel Geld. Um Hoffungen und Visionen. Und wieder einmal darum, dass die Gier bekanntlich das Hirn frißt.


http://www.network-karriere.com/index.php?module=News&func=display&sid=22394
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 2/7/2016, 12:07  Titel: Oh Ja ! Cryptoqueens Märchenstunde - Kapitel 25 und folgende... Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Die nächste schallende Ohrfeige für die vorbestrafte Cryptoqueen!

Nachdem ihre "MasterCard"-Story sich als schamlose Lüge, Erfindung, Märchen, Betrug oder was auch immer herausgestellt hat, mußte sich Rujamama ja eine Alternative einfallen lassen. Die fand sie - über Umwege - in "UnionPayInternational", einem kaum bekannten Anbieter, der - laut Domainregistrierung - seit Dezember 2010 in Shanghai/China ansässig ist. (Zur Erinnerung: Im März 2016 wurden die drei Hauptakteure von OneCoin in China verhaftet, 45,7 Millionen Dollar beschlagnahmt und seitdem ist OneCoin in China als PONZI verboten.)

Am 28. 06. 2016 sah sich nun "UnionPayInternational" offenbar genötigt, eine Klarstellung auf deren Website http://m.unionpayintl.com/en/aboutUpi/newsCenter/companyNews/3011998.shtml zu veröffentlichen:


Zitat:
Statement 2016-06-28

After confirming with Georgia’s Capital Bank, the OneNet UnionPay card issued by the bank is a prepaid card which supports transactions in the US Dollar. It cannot be used to conduct transactions in Onecoin or Bitcoin. Therefore, the rumor that ‘Capital Bank issues UnionPay Onecoin card’ is inconsistent with the facts.

UnionPay has always complied with the regulations in card-issuance, and has never issued any UnionPay card supporting transactions in virtual currency.


Microsoft übersetzt das so:

Zitat:
Erklärung 2016-06-28

Nach der Bestätigung mit Georgiens Capital Bank, ist die OneNet UnionPay Karte von der Bank ausgegebenen eine Prepaid-Karte, die Transaktionen in der US-Dollar unterstützt. Es kann nicht in Onecoin oder Bitcoin-Transaktionen verwendet werden. Daher ist das Gerücht, dass "Capital Bank UnionPay Onecoin-Probleme" nicht mit den Tatsachen.

UnionPay ist immer die Bestimmungen Kartenausgabe nachgekommen und hat nie irgendwelche UnionPay Karte Unterstützung von Transaktionen in virtuelle Währung ausgestellt.


Nun wissen wir ja alle, daß jedes "Gerücht" auch ein Fünkchen Wahrheit enthält... FAKT ist also, daß auch die "UnionPayInternational-Card", mit der die vorbestrafte Cryptoqueen neuerdings auf Kundenfang geht, nur eine simple PrePaid-Karte ist - festgelegt auf den Dollar. Auch mit dieser Karte wird es also nicht möglich sein, Transaktionen mit Rujamama's OneCoin zu tätigen. Womit die vollmundige Ankündigung der Madame OneCoin während ihres "Coin-Rush-Events" in London...

Zitat:
Our goal is to reach 10 million people and 1 million merchants within the next 2 years.


...wie ein Luftballon platzen dürfte. Wie will man bis Juni 2018 eine Million Händler/Akzeptanzstellen gewinnen, wenn man kein Kartenunternehmen findet, das OneCoins als Zahlungsmittel akzeptiert? (Zumal Händler, die den OneCoin als reguläres Zahlungsmittel akzeptieren sollen oder wollen, vorher 700 Euro an die notorisch geldgierige Cryptoqueen überweisen müssen!) Aber eine Alternative wäre ja auch noch denkbar: Ruja kauft einfach "UnionPayInternational" oder einen anderen, weitgehend unbekannten Kartenanbieter von den bisher schon eingesammelten Millionen und gibt dann ihre eigene "Cryptoqueen-Card" heraus - mit der dann auch Transaktionen innerhalb der OneCoin-Scheinwelt getätigt werden können. Denkbar wäre z. B. ein interner Handelsplatz wie bei eBay: "Verkaufe umständehalber 1.000 wertvolle OneCoins - gegen Höchstgebot ausschließlich in Euro oder Dollar oder BitCoin..." Mr. Green

PS: Das angehängte Foto zeigt eine bescheidene Behausung der vorbestraften Cryptoqueen in Sofia mit 1.690 qm Wohnfläche. Nach ihrer Zweit- und Drittvilla wird noch gesucht! Bildquelle: http://engineereddigital.com/onecoinscam.com/tag/ponzi/index.html#plagiarism


Ruja Ignatova's bescheidene Behausung mit 1.690 qm Wohnfläche.png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  233.75 KB
 Angeschaut:  2464 mal

Ruja Ignatova's bescheidene Behausung mit 1.690 qm Wohnfläche.png

 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 3/7/2016, 15:22  Titel: Warnung ! WARNUNG der Zentralbank Ungarns bezüglich OneCoin! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Bereits vor einem Jahr, am 10. Juni 2015, warnte die Zentralbank Ungarns vor Investitionen in den OneCoin-PONZI, da es sich hierbei um eine "virtuelles Pyramidensystem" handele. Hier die Original-Meldung: http://www.mnb.hu/felugyelet/felugyeleti-keretrendszer/felugyeleti-hirek/hirek-ujdonsagok/sajtokozlemeny-ujabb-kockazatok-a-fizetesre-hasznalhato-virtualis-eszkozok-koreben

Als die vorbestrafte "Cryptoqueen" auf diese Warnung angesprochen wurde, antwortete sie (Microsoft-Übersetzung!):

Ruja Ignatova hat folgendes geschrieben:
Ich habe kein Problem damit.

Sie sagen nicht, dass gegen das Gesetz verstoßen. Sie sagen, dass dies eine riskante Investition, und wir nicht bestreiten. Kriptovalutata hat eine Chance, aber es birgt auch Risiken. Wenn Sie auf der Suche nach risikoarmen und niedrige Rendite, fahren Sie mit Termineinlage in einer Bank.


Daß die Cryptoqueen "kein Problem mit der Warnung der Zentralbank von Ungarn" hat, nehme ich ihr vorbehaltlos ab. SIE hat ja schließlich ausgesorgt, hat Millionen über Millionen eingesammelt für weitestgehend wertlose "Schulungspakete", und somit kann es ihr auch schnurzpiepegal sein, ob der OneCoin jemals einmal eine weltweit akzeptierte Cryptowährung sein wird oder nur ein elender Rohrkrepierer.

FAKT ist jetzt aber auch, daß die Ignatova endlich unumwunden zugibt, daß ihr OneCoin-Business RISIKEN birgt. Erfreulich finde ich in dem Zusammenhang auch, daß sie nicht von einem RISIKO spricht, sondern von RISIKEN. Wenn sie mal immer so ehrlich (gewesen) wäre... Shocked
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 4/7/2016, 12:58  Titel: Warnung ! Le Libre Penseur warnt auch vor OneCoin! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Auch die Zeitschrift Le Libre Penseur warnt inzwischen eindringlich vor dem OneCoin-Business! Gestern erschien dort dieser sehr ausführliche Artikel: http://www.lelibrepenseur.org/du-bigcoin-au-onecoin-de-la-genese-de-larnaque-ponzienne-par-p-roussel/

Als deutsche Übersetzung hier: http://www.microsofttranslator.com/bv.aspx?from=fr&to=de&a=http%3A%2F%2Fwww.lelibrepenseur.org%2Fdu-bigcoin-au-onecoin-de-la-genese-de-larnaque-ponzienne-par-p-roussel%2F

Wer keine Lust verspürt, sich das alles durchzulesen und die mehr als 20 dort angebotenen beweisführenden Links anzuklicken, kann bereits in der Einleitung fündig werden, wo es u. a. heißt:

Zitat:
…die ein für allemal bestätigen, dass die Onecoin ein Ponzi-Pyramide und sonst nichts.


Kurz und knapp sagt dieser Teilsatz im Grunde schon alles das aus, was im restlichen Artikel dann nur noch beschrieben und belegt wird. Erfreulich auch, daß die Helfershelfer der Cryptoqueen dort nicht nur namentlich benannt, sondern auch abgebildet werden. Kenner der Materie wissen natürlich schon längst, welche Figuren dort in der "Chef-Etage" mitwirken, aber man muß ja immer auch davon ausgehen, daß ganz neue Leser ggf. erstmals auf dieses Thema aufmerksam werden.
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Uservorstellung







Verfasst am:   Titel: Sponsored Link Nach untenNach oben


Oliver Mercy Floßdorf

Dirk Washausen

Rudi Hinz

Alexandra Reichling
  
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 4/7/2016, 18:30  Titel: Wichtig Auch das Schweizer Fernsehen RSI warnt vor OneCoin! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Inzwischen warnt - nach dem ORF aus Österreich - auch der Schweizer Fernsehsender RSI vor dem OneCoin-Business. Das 18minütige Video kann hier abgerufen werden:

http://www.rsi.ch/play/tv/patti-chiari/video/investi-1-guadagni-50-di-emanuele-di-marco-e-remy-storni-patti-chiari-27-05-2016?id=7399583

Aus 1.000 Euro werden also 1.977 Euro, aus 12.500 Euro werden 850.000 Euro - das entspricht einer "Verzinsung" in Höhe von gerade einmal ~ 6.700 %. Einmal wird sogar ein Betrag von 1.200.000 Euro genannt...

Der Anfang des Beitrags wurde mit versteckter Kamera gedreht, ist daher also besonders aufschlußreich. Die übrigen Themen sind eigentlich hinlänglich bekannt: Es geht um das MasterCard-Märchen, die xcoinx.com-Fälschung der vorbestraften Cryptoqueen usw.

Und wann warnen endlich die deutschen Öffentlichen Schlafanstalten vor dem OneCoin-Business? Wahrscheinlich erst dann, wenn Ruja, Sebastian Greenwood, Juha Parhiala, Christian Goebel, Anton Federspiel, die Steinkeller-Brüder und die übrigen Helfershelfer längst mit den eingesammelten Millionen auf und davon sind und am Nordpol um politisches Asyl nachgesucht haben... Sad Cool
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 5/7/2016, 16:02  Titel: Frage Gangster-Methoden bei OneCoin? Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Seit ca. drei Wochen wird der angehängte Screenshot von https://www.facebook.com/imran.h.shah.5?fref=nf im Internet fleißig kopiert und verbreitet. Da klagt doch tatsächlich ein OneCoin-Partner namens Imi Shah in aller Öffentlichkeit darüber, daß die OneCoin-ID's von ihm und seinem Team gesperrt wurden. Und nun verlangt er öffentlich sein Geld und das seines Teams von der vorbestraften Cryptoqueen zurück. Frei übersetzt fügt er hinzu:

Zitat:
"Keine Warnungen, keine Erklärung, Gangstermethoden."


Besonders prickelnd in diesem Zusammenhang: Dieser Imi Shah hat auch Werbe-Veranstaltungen für OneCoin als Moderator/Gastgeber abgehalten. Aber das ist Schnee von gestern - inzwischen ist er ein leidenschaftlicher Kritiker des OneCoin-Business, was er auf seinem Facebook-Account nachdrücklich dokumentiert.

Eigentlich wäre das ja ein Fall für den OneCoin-Support, der aber überwiegend als "unbefriedigend" bis "unfähig" beschrieben wird. Oder für einen Rechtsanwalt. Aber der kostet viel Geld - und es müßte erst einmal geklärt werden, gegen wen sich denn nun eine Klage eigentlich richten würde. Gegen die OneCoin Ltd. in Gibraltar oder doch eher gegen die One Network Services Ltd. in Bulgarien?

Apropos OneCoin-Support: Soweit es den in deutscher Sprache betrifft, wurde im Internet wiederholt der Name Frank Schwarzkopf genannt. Wer nicht erst seit gestern oder vorgestern im Network tätig ist, kennt diesen Namen natürlich. Und hat ihn garantiert nicht in bester Erinnerung. Ein vielversprechender und außerordentlich aussagekräftiger Link, den Tante Google zu ihm anbietet, ist dieser hier:

Zitat:
Warnung vor der Pro Ventus GmbH – den Silberprofis – Frank Schwarzkopf – Frank Bonifer


https://proventussilberprofis.wordpress.com/

Die Warnung vor der Pro Ventus GmbH hat sich übrigens zwischenzeitlich erledigt. Die Firma wurde - laut Handelsregister-Eintrag - am 29. 04. 2016 von Amts wegen aufgelöst.

Die vorbestrafte Cryptoqueen ist also wenig wählerisch bei der Auswahl ihres "Personals" - aber das verwundert natürlich niemanden, wenn man sieht, mit welchen ***zensiert*** sie sich schon in der obersten Chef-Etage umgibt. Die einzige Qualifikation, die man bei ihr mitbringen muß, ist offensichtlich nur ein langes Vorstrafenregister und/oder die ausgeprägte Fähigkeit, zu lügen und zu betrügen, ohne daß es jemand auf Anhieb bemerkt!


OneCoin - Wo ist unser Geld - Gangster-Methoden .png
 Beschreibung:
 Dateigröße:  395 KB
 Angeschaut:  2276 mal

OneCoin - Wo ist unser Geld - Gangster-Methoden .png

 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Melanie Breuer
Z.Z. verboten
Treues Forenmitglied



Anmeldungsdatum: 03.10.2015
Beiträge: 813

germany.gif
BeitragVerfasst am: 7/7/2016, 14:38  Titel: Schlecht ! Schon wieder eine Fälschung von Ruja Ignatova, Sofia! Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Das FAKE-Portal www.xcoinx.com der vorbestraften Cryptoqueen Ruja Ignatova aus Sofia enthält auch eine Seite mit "Fragen und Antworten" unter http://xcoinx.com/faq#

Liest man sich diese FAQ durch, fällt sofort auf, daß dort zwei Vokabeln sehr häufig auftauchen: Bitcoin und Bitstamp. Der Begriff "OneCoin" taucht nicht ein einziges Mal auf.

Um es kurz zu machen: Die Seite http://xcoinx.com/faq# ist eine 100prozentige Kopie der Seite https://www.bitstamp.net/article/relaunch-faq/ !

Madame OneCoin kopiert also einfach die kompletten FAQ von www.bitstamp.net - ohne Quellenangabe oder dergleichen. Das nennt man dann wohl - mindestens - Diebstahl von geistigem Eigentum. Was fast weltweit einen Straftatbestand darstellt.

Ein weiteres Indiz dafür, mit welcher kriminellen Energie die Cryptoqueen zu Werke geht, wenn es nur ihrer eigenen Geldschatulle förderlich ist.

PS: Das Portal bitstamp.net ist ein europäischer Marktplatz für den Bitcoin. Mit OneCoin haben die absolut nichts zu tun. Ziemlich idiotisch von der Cryptoqueen, ausgerechnet deren Seite zu kopieren und als die eigene Seite auszugeben.
 Geschlecht:Weiblich  VerstecktPersönliche Gallerie von Melanie BreuerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Christian Engler
Foren Mitglied



Anmeldungsdatum: 08.03.2016
Beiträge: 182
Wohnort: Greiz

germany.gif
BeitragVerfasst am: 8/7/2016, 13:02  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Dann schreiben Sie doch Bitstamp an, und machen die Seitenbetreiber darauf aufmerksam
 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Gallerie von Christian EnglerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
 rallyekutscher
Z.Z. verboten
Foren Mitglied



Anmeldungsdatum: 22.03.2016
Beiträge: 106

germany.gif
BeitragVerfasst am: 9/7/2016, 07:42  Titel:   Antworten mit ZitatNach untenNach oben

ach naja, ob bitstamp das großartig anhebt, dass ihre faq da zur faq einer seite gemacht wurden, auf welcher die bemerkung "BUY BITCOINS FOR USD & EUR" geschrieben steht...

für wesentlich beachtenswerter halte ich da schon, was onecoin sich nach und nach so alles einfallen läßt, damit einerseits noch ein wenig UND NOCH EIN WENIG länger weitere einzahlungen getätigt werden, -und andererseits auch, damit diejenigen, die schon mehr oder weniger viel geld eingezahlt haben, nicht auf die barrikaden gehen!

...ich mein', da machen sie sich einerseits auf ihren events über BITCOIN lustig, und versuchen zu vermitteln, dass bei ihnen alles besser ist, auf der anderen seite bekommen sie ja aber auch mit, dass es in immer mehr ländern "gefährlich" werden könnte (-siehe usa, china, etc), "OFFEN" bei onecoin mitzumachen, und weisen deshalb immer unverblümter daraufhin, dass bitcoin-zahlungsvorgänge ja quasi anonym ablaufen, -also dass eben alle, die da ein problem sehen, den umweg über bitcoin gehen sollen.
-so ja eben auch die wandlung der xcoinx-seite, die auf dem ersten blick zum kauf von bitcoin für dollar und euro einladen soll, -dies aber einzig und allein mit dem ziel, leuten, die von all dem keine ahnung haben, in eigenregie aufzuzeigen, dass der zahlungsvorgang an und von onecoin VIA BITCOIN gar nicht so schwierig ist, wie man als laie vielleicht denkt!

und dann wäre da noch der ganze schwachfug, dass sie ja selber ganz genau wissen, mit welchen versprechungen sie irgendwann die leute geködert haben...
ja, z.bsp. dass man irgendwann den leuten auch damit vormachen wollte, WIE SERIÖS onecoin doch ist, dass ein so großes unternehmen wie mastercard sogar eine kooperation mit oc eingegangen ist, SOWAS kann man JETZT wo seitens mastercard klargestellt wurde, dass dies gelogen war, ruhig einfach mal unter den tisch fallen lassen, indem das ganze totgeschwiegen wird.
aber beispielsweise, dass man zur anwerbung in der anfangszeit garantiert hat, -später dann zwar nicht mehr garantiert, -aber noch sehr lange immerhin "versprochen" hat, dass bei erreichen von 30 prozent der 2,1 millarden coins es definitiv damit losgeht, dass es shops gibt, wo man mit oc's bezahlen können wird, DAS hatte sich unter onecoinern zu sehr verbreitet, als dass man auch dieses einfach unter den tisch fallen lassen konnte!
>>>und siehe da, als exakt diese 30% errreicht waren, aber sich weltweit kein einziger unternehmer gefunden hatte, der blöd genug ist, produkte oder leistung gegen bezahlung MIT ONECOINS zu verhökern, DA wurde schnell mal das märchen erzählt, onecoin sei so begehrt, dass sie mit 2,1 milliarden nicht hinkommen, -sie nun alles nochmal neu anfangen, und nun 120 milliarden das große ziel sind, und DADURCH nun ja alles ganz anders ist, -es beispielsweise nur aufgrund DIESER ganzen veränderungen, somit jetzt NATÜRLICH auch noch keine shops geben kann!
>>>ganz toll hinbekommen, ruja!
diesen ganzen änderungsquatsch nur deshalb erfunden, damit dir deine 2 millionen onecoiner nicht aufs dach steigen, und ihre "garantierten", -bzw, versprochenen shops einfordern, damit sie mit ihren teuer bezahlten onecoins endlich auch mal was anfangen können!

...-was mich bei all dem immer mehr wundert:
dieses ganze verhaltensprinzip, -also erst was versprechen, -als faktisch gegeben hinstellen, -und dann aber entweder totschweigen, oder einfach mal abändern, DAS wird seitens ruja und ihrer helferschaft schon von anfang an und immer wieder und in immer bedeutenderem ausmaß praktiziert.
aber jedes mal fallen die einzahler wieder voll drauf rein, und statt sich mal solidarisch zusammenzutun und mal ordentlich auf'n tisch zu haun, meckern sie vereinzelt zwar bissl rum, aber im großen und ganzen werden immer wieder die füße stillgehalten!
 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Gallerie von rallyekutscherBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Vorstellung der BizNet Class Europa LukasMauracher Werbeforum für MLM Angebote 0 21/3/2017, 15:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorstellung neues Unternehmen sarinka Interviews und Mitgliedervorstellungen 4 13/2/2017, 11:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was sagt ihr zu OneCoin und Kryptowäh... Steven_Rohner Ich hab' da mal 'ne Frage 10 4/3/2016, 22:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Netcoo : ONECOIN KickOff 2016 in Fran... Marion Reinders Werbeforum für MLM Angebote 0 17/1/2016, 12:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge OneCoin die neue Kryptowährung Marion Reinders Werbeforum für MLM Angebote 0 13/10/2015, 20:25 Letzten Beitrag anzeigen






:: BesteStromvergleich.de :: Canada ETA ::